Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Camp Vathy auf Samos ist ein Feuer ausgebrochen (Archivbild).
+
Im Camp Vathy auf Samos ist ein Feuer ausgebrochen (Archivbild).

Nach Lesbos

Griechenland: Feuer nahe Flüchtlingscamp Vathy auf Samos - Auch hier Corona-Fälle registriert

  • Moritz Serif
    vonMoritz Serif
    schließen

Auf Lesbos brannte das Moria Camp vollständig ab. Nach einem weiteren Brand unweit des Camps Vathy auf der griechischen Insel Samos ist das Feuer unter Kontrolle.

  • In der Nähe des Flüchtlingscamps Vathy brennt es.
  • Das Feuer ist 200 bis 300 Meter oberhalb des Flüchtlingscamps ausgebrochen.
  • Auch Vathy gilt als überfüllt.

Update vom Mittwoch, 16.09.2020., 06.50 Uhr: Das Feuer unweit des Flüchtlingslagers Vathy auf der griechischen Insel Samos ist halbwegs unter Kontrolle. Das berichtete das Insel-Onlineportal „Samos Today“ am Dienstagabend. Das Lager sei nicht in Gefahr, sagte Bürgermeister Giorgos Stantzos dem Radiosender Thema 104.6. Auch habe es erste Festnahmen gegeben - mehrere Männer seien von der Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung festgesetzt worden. Um wen es sich den bei den Männern handelte und welche Motive sie verfolgten, war zunächst nicht klar.
 

Erstmeldung: Samos - Auf der griechischen Insel Samos ist nahe einem Lager für geflüchtete Menschen am Dienstagabend ein Brand ausgebrochen. „Es brennt am Rande des Registrierzentrums“, sagte der Bürgermeister der Ortschaft Vathy, Giorgos Stantzos, der dpa. „Noch brennen keine Zelte, aber ich bin besorgt.“

In sozialen Medien wurden Bilder und Videos eines großen Brandherds gepostet. Laut griechischen Medien ist das Feuer 200 bis 300 Meter oberhalb des Camps ausgebrochen. Erst vor wenigen Tagen war das Lager Moria auf der nahe gelegenen Insel Lesbos bei einem Großbrand fast völlig zerstört worden.

Brand auf Samos im Camp Vathy: Erst vor kurzem wurden Menschen auf Lesbos obdachlos

Rund 12 000 Menschen wurden obdachlos. Die Feuer waren nach Angaben der griechischen Regierung von Migranten gelegt worden, die aus den Lagern abreisen und die Insel verlassen wollten. Politiker warnen deshalb vor der „Moria-Taktik“. Wer den Brand verursacht hat, ist allerdings noch völlig offen. Auch die Aussagen über die sogenannte „Moria-Taktik“ sind daher mit Vorsicht zu genießen.

Im Camp Vathy (Insel Samos) leben laut dem griechischen Migrationsministerium rund 4600 Menschen. Das Lager hat allerdings lediglich eine Kapazität von rund 650 Plätzen. Am Dienstag waren im Camp außerdem zwei Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Griechenland: Menschen auf Lesbos fordern, Insel verlassen zu dürfen

Die Menschen auf Lesbos fordern wegen der aktuellen Situation, die Insel sofort verlassen zu dürfen. Allerdings steht bei vielen noch aus, ob ihr Asylantrag genehmigt wird. Die griechische Regierung besteht darauf, dass die Migranten den üblichen Asylprozess durchlaufen müssten. (mse mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare