Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann, ein Jugendlicher und eine Frau fahren eine Rolltreppe in einer Altstadtstraße hoch.
+
Mit der Rolltreppe in Calpes Altstadt. Sie ist nicht unumstritten.

Pro und Contra

Per Rolltreppe in Calpes Altstadt: Umstrittenes Projekt an der Costa Blanca

Das Rathaus von Calpe an der Costa Blanca hat in einer ansteigenden Straße eine Rolltreppe eingerichtet. Doch es gibt Kritik.

Ist sie ein Pluspunkt für Calpes* Altstadt oder verschandelt sie diesen schmucken Ort an der Costa Blanca*? Hilft sie gehbehinderten Personen die Straße hoch oder schließt sie Rollstuhlfahrer aus?
Calpes neue Altstadt-Rolltreppe ist ein Streitthema, wie costanachrichten.com* verrät.

Vor einer Woche ist die Rolltreppe in Betrieb gegangen, seitdem hagelt es vor allem Kritik. Dazu kommen erste Pleiten und Pannen. Doch noch hat die neue Installation Schonfrist, schließlich braucht auch eine Rolltreppen ein bis zwei Wochen Probezeit. Danach wird sich zeigen, ob Kritik oder Lob gerechtfertigt sind. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare