Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein kleines Mädchen mit blonden Haaren sitzt am Tisch und spielt mit Knetmasse. (Symbolbild)
+
„Sie machen Dreck und schreien“: Café lässt keine Kinder unter 5 Jahren rein. (Symbolfoto)

Adults only

Café erlässt Kinderverbot: „Sie laufen herum und schreien!“

In England verbietet ein Café Kindern unter fünf Jahren – und damit quasi allen Familien – den Zutritt. Nun gibt es mächtig Krawall in den sozialen Medien.

Hanley/Stoke-on-Trent – „Sorry, keine Kinder unter 5 Jahren“ – ein Schild vor „Harley‘s Cafe and Coffee Bar“ am Fountain Square in Hanley läßt keine Zweifel aufkommen: Hier sind Familien unerwünscht. Die Argumentation der Besitzer lautet: „Wir haben ein Verbot für Kinder, weil sie herumrennen, Unordnung machen und weil wir nicht die nötigen Toiletten haben“.

„Sorry, keine Kids unter 5 Jahren“ steht auf dem Schild vor dem Café

Die Einlassbeschränkung der britischen Café-Besitzer sorgte zunächst „nur“ für Schlagzeilen in den lokalen Medien. Nun aber tobt ein fetter Battle zwischen Eltern, die zum Boykott des Lokals aufrufen und genervten Kinderlosen.
Wie 24hamburg.de* berichtet, hat sich das Kinderverbot zu DEM Aufreger-Thema im beschaulichen Hanley entwickelt – mit teils drastischen Reaktionen.

*24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare