Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehrleute löschen einen Buschbrand im Royal National Park südlich von Sydney.
+
Feuerwehrleute löschen einen Buschbrand im Royal National Park südlich von Sydney.

Australien

Vor Buschbrand bei Sydney gerettet

Die Feuerwehr kam im Boot: Hunderte Wanderer, darunter auch viele Touristen, sind in Australien vor einem Brand in einem Nationalpark gerettet worden.

Die Feuerwehr kam im Boot: Hunderte Wanderer, darunter auch viele Touristen, sind in Australien vor einem Brand in einem Nationalpark gerettet worden.

Mehrere Buschfeuer waren im Royal National Park südlich der Metropole Sydney ausgebrochen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Die Wanderer wurden mit Booten von Stränden des an der Küste liegenden Nationalparks gerettet.

Die Behörden verschickten etwa 70.000 Alarm-SMS an Menschen in der Region, die Feuerwehr rief dazu auf, die Gegend zu meiden. Nach Angaben von Lokalmedien befanden sich etwa 1000 Besucher in dem 150 Quadratkilometer großen Nationalpark als der Brand ausbrach. Bislang zerstörte das Feuer etwa 600 Hektar Land. Die Feuerwehr vermutet Brandstiftung. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare