1. Startseite
  2. Panorama

Brand am Brocken im Harz breitet sich aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Brand am Brocken
Am Samstag ist im Harz ein Feuer ausgebrochen. © Matthias Bein/dpa

Die Flammen schlagen hoch, dichter Rauch steigt am Brocken auf. Wieder brennt es am Fuße des Berges im Harz, und noch ist das Feuer nicht unter Kontrolle.

Wernigerode - Ein Feuer unterhalb des Brockengipfels im Harz hat sich in der Nacht zu Sonntag weiter ausgebreitet. Inzwischen brenne eine Fläche von rund 62 Hektar Wald, teilte Wernigerodes Stadtsprecherin Ariane Hofmann am Sonntagvormittag nach einer Lagebesprechung mit. Der Brand war am Samstag ausgebrochen und war am Sonntag zunächst noch nicht unter Kontrolle.

Fünf Löschhubschrauber und mehr als 300 Einsatzkräfte bekämpfen demnach das Feuer, gut 50 Polizeikräfte würden derzeit das Gebiet rund um den Brocken sichern, der für Besucherinnen und Besucher gesperrt sei. Der zu Wernigerode gehörende Ort Schierke sei weiterhin nicht gefährdet, hieß es.

Brand am Brocken
Fahrgäste der Harzer Schmalspurbahn warten auf die Evakuierung. © Matthias Bein/dpa

Die Harzer Schmalspurbahnen fahren am Sonntag nicht auf den 1141 Meter hohen Berg. Wie das Bahnunternehmen auf seiner Internetseite mitteilte, gebe es einen eingeschränkten Zugverkehr zwischen Wernigerode und Drei Annen Hohne.

Erst am 11. August war ein Waldbrand bei Schierke am Fuße des Brockens ausgebrochen. Es brannte mehrere Tage. Roland Pietsch, Leiter des Nationalparks Harz, sprach danach von 3,6 Hektar Wald mit abgestorbenen Fichten, der von dem Brand betroffen war. Am 14. August galt das Feuer als gelöscht. Die Brandausbruchstelle soll nahe der Bahnstrecke der Brockenbahn gelegen haben. Das Landeszentrum Wald gibt die Waldbrandgefahrenstufe für den Harz aktuell mit drei von fünf an. dpa

Auch interessant

Kommentare