+
Boris Becker und seine Frau Sharlely, genannt Lilly, tauschen währendihrer kirchlichen Trauung durch Pastor Brent Fisher (M) in der Kapelle Regina Pacis in St.Moritz ihre Eheringe.

Hochzeit in St. Moritz

Boris und Lilly haben "Ja" gesagt

Boris Becker ist wieder unter der Haube: Die Tennislegende und das niederländische Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg haben sich am Freitag in St. Moritz das Jawort gegeben.

St. Moritz. Boris Becker ist wieder unter der Haube: Die Tennislegende und das niederländische Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg haben sich am Freitag in St. Moritz das Jawort gegeben.

Der 41-Jährige und seine 32 Jahre alte Freundin heirateten am Mittag zunächst standesamtlich im Segantini Museum des Schweizer Nobelkurorts. Am Abend bekamen die beiden in der mit weißen und roten Rosen geschmückten Bergkapelle Regina Pacis den kirchlichen Segen von Pfarrer Brent Fisher. Ein Gospelchor sang dazu Lieder wie "What A Wonderful World" und "Oh Happy Day", das Ehepaar weinte.Der Bräutigam hatte seine Söhne Noah (15) und Elias (9) aus der ersten Ehe mit Barbara bei sich. Auch die neue Frau Becker unterschrieb schon zum zweiten Mal einen Trauschein. Die Rechte an der Hochzeitsfeier, die sich über drei Tage erstreckt, hatte Becker verkauft und damit ein riesiges Medienspektakel inszeniert.

Zur Promi-Hochzeit des Jahres kamen etwa 200 Gäste, darunter viel Sportprominenz. Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer gehörte mit seiner Frau Heidi ebenso dazu wie der frühere Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen, Beckers früherer Manager Ion Tiriac, Skirennfahrerin Maria Riesch, Ex-Radprofi Jan Ullrich, die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin Franziska van Almsick, der Boxer Vitali Klitschko und Beckers frühere Tenniskollegen Carl-Uwe Steeb und Eric Jelen. Beckers Ex-Frau Barbara hatte die Einladung nicht angenommen, "weil es sein Tag ist". Beckers Tochter Anna (9) aus der Besenkammer-Affäre mit Angela Ermakova wurde nicht gesehen.

Nachdem sich die Brautleute schon mittags bei der standesamtlichen Trauung erst nach lautstarken Protesten und nur kurz der Fotografen- Schar gezeigt hatten, drängelten sich die Reporter vor der Kirche, um einen Schnappschuss von der Braut zu erhaschen. Lilly trug ein weißes Kleid in Muscheloptik, einen Schleier und aufwendig gearbeiteten Schmuck aus Weißgold, Diamanten und aus Perlmutt-Fliederblüten. In der Hand hielt sie einen Strauß roter Rosen.

Becker war im Smoking gekommen, am Revers ebenfalls eine rote Rose. Die neue Frau Becker fuhr in einer weißen Luxuslimousine vor, nebenher rannten Sicherheitsleute und deckten die Scheiben mit Schirmen ab. Als das Brautpaar in einem Auto mit verdunkelten Scheiben dann von der Kirche abfahren wollte, blockierten Reporter den Weg. Es spielten sich tumultartige Szenen ab.

Lilly habe das Ehegelöbnis mit zitternder Stimme gesprochen, berichtete Chefreporterin Kati Degenhardt vom Magazin "OK!", das die Printrechte an der Hochzeit erworben hatte. Unter dem Jubel der Gäste habe sich das frisch getraute Paar geküsst. Der Pfarrer habe den gesamten Gottesdienst auf Englisch abgehalten.

Mittags hatten Buh- und Pfui-Rufe der Reporter das abgeschirmte Paar beim Gang in das Segantini Museum begleitet. Becker trug einen grauen Nadelstreifenanzug. Die Braut erschien im weißen Damensmoking und mit einem Strauß weißer Rosen. Nur enge Freunde und Verwandte begleiteten das Brautpaar.

"Ja, ich will", sagte die neue Frau Becker um 12.09 Uhr, danach willigte auch Boris mit hochrotem Kopf in die Ehe ein und beide küssten sich leidenschaftlich. Um 12.11 Uhr unterzeichneten die frisch Getrauten die Hochzeitsurkunde. Lilly hatte für ein paar Lacher gesorgt, als sie in die Runde fragte: "Muss ich jetzt mit Becker unterschreiben?" Die TV-Rechte an dem Spektakel sicherte sich RTL. "Ich war sehr nervös", gestand die gebürtige Niederländerin nach der halbstündigen Zeremonie dem Sender. Beide hätten geweint. "Wir haben lange geplant und lange überlegt, aber als wir hier hingefahren sind, war uns klar, dass das der richtige Schritt ist", sagte Becker, der im vergangenen Jahr seine Verlobung mit Sandy Meyer-Wölden nach drei Monaten wieder gelöst hatte und reumütig zu Lilly zurückgekehrt war.

Als Trauzeugen im Standesamt saßen auf den blauen Stühlen neben der Braut deren Großmutter Esseline Kerssenberg-Bradley, neben Becker der mexikanische Unternehmer Luis Garcia Fanjul, Ehemann der Millionärstochter Judith Kamps. Beckers Söhne Noah und Elias, Mutter Elvira und Schwester Sabine waren mit dabei, ebenso Dieter Bohlens Ex-Freundin Estefania Küster, eine der Brautjungfern.

Nach der kirchlichen Zeremonie in der mehr als 1800 Meter hoch gelegenen Bergkapelle fuhr die Hochzeitsgesellschaft ins Luxushotel "Badrutt's Palace", wo ein Vier-Gänge-Dinner wartete. Bei dem pompösen Fest sollten eine begehbare Hochzeitstorte mit Kuchenbuffet das süße und Sängerin Alicia Keys das musikalische Dessert liefern.

Die gesamte Hochzeit stand unter dem Motto "Rot-Weiß", die Frauen mussten bei der großen Feier am Abend Kleider in Rottönen tragen. Wer von den 200 Gästen sich am nächsten Morgen noch fit genug fühlte, sollte beim Brunch in der Berghütte "El Paradiso" in 2181 Metern Höhe weiterfeiern. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion