Beim Angeln in der Ostsee wird das Boot von Dirk Ludwig von einem Baggerschiff gerammt. Er und ein Freund fliegen über Bord, werden aber gerettet.
+
Beim Angeln in der Ostsee wird das Boot von Dirk Ludwig von einem Baggerschiff gerammt. Er und ein Freund fliegen über Bord, werden aber gerettet.

Glückliche Rettung

Schlüchterner Dirk Ludwig überlebt Bootsunglück in der Ostsee - „Ich hatte am Ende kaum noch Kraft“

„Ich war eine Zeit lang unter Wasser. Das war für mich, als sei es das jetzt mit meinem Leben gewesen.“ Den 24. Oktober 2020 wird der Schlüchterner Dirk Ludwig zeitlebens nicht vergessen: Beim Angeln wird sein Boot von einem Baggerschiff überfahren – er bleibt aber unverletzt.

Neustadt/Holstein - Dirk Ludwig steht gerade in der Nähe von Hannover auf der A 7 im Stau, als er unserer Zeitung am Telefon von seinem ungewollten Abenteuer berichtet. Früher hätte er sich über die Verzögerung geärgert. Nun nimmt er sie gelassen zur Kenntnis, wie er in einer Mischung von Nachdenklichkeit und Fröhlichkeit erzählt.

Der 46-Jährige steht hörbar unter dem Eindruck des Geschehens, beruhigt aber: „Es ist alles gut. Wir haben wahnsinniges Glück gehabt – das haben auch die Männer von der Seenotrettung gesagt. Unsere Chance, heil aus dieser Geschichte rauszukommen, war eigentlich gering.“ Denn der Schlüchterner ist in der Ostsee gekentert*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare