Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rheinufer in Bonn
+
Das Bonner Rheinufer soll künftig umgestaltet und so für Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver werden.

Künftig verkehrsberuhigter Bereich

Rheinufer in Bonn wird zur Flaniermeile – so sehen die Entwürfe aus

Das Rheinufer in Bonn wird ab 2023 umgestaltet. Künftig soll es zum Flanieren und Verweilen einladen und zum verkehrsberuhigten Bereich werden.

Bonn – Die Umgestaltung des Rheinufers in Bonn* nimmt Form an. Wie die Stadt erklärte, wird der 1,5 Kilometer lange Bereich zwischen Zweiter Fährgasse und Rosental zu einer Meile, die „zum Verweilen und Flanieren“ einladen soll. Erste Entwürfe zeigen das Rheinufer bereits in neuem Glanz, mit hellen Bodenplatten und ohne Platz für Autoverkehr.
24RHEIN* zeigt, wie das Rheinufer in Bonn aussehen wird.

Die Stadt selbst spricht dabei vom wohl „wichtigsten Projekt des Masterplans 2.0 Bonn Innere Stadt“. Seine Entwicklung habe eine enorme Bedeutung für die Öffnung der Innenstadt hin zum Rhein. (mo) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare