Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der US-Musiker Bob Dylan sieht sich mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. (Archivbild)
+
Der US-Musiker Bob Dylan sieht sich mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. (Archivfoto)

US-Künstler angeklagt

Anklage gegen Bob Dylan: Musiker soll Zwölfjährige sexuell missbraucht haben

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Bob Dylan wird vorgeworfen, ein zwölf Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Der Künstler streitet die Vorwürfe ab.

Los Angeles – Schwere Vorwürfe gegen Bob Dylan. Der weltberühmte Sänger soll im Jahr 1965 ein zwölf Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht haben. „Dylan hat seinen Status als Musiker ausgenutzt, um das Vertrauen eines jungen Mädchens zu erlangen“, heißt es in der Anklageschrift, die dem US-Nachrichtenportal Daily Beast, vorliegt.

Der 80 Jahre alte Bob Dylan*, der am 24. Mai 1941 als Robert Allen Zimmermann geboren wurde, soll laut der Anklage seinem Opfer zunächst Alkohol und Drogen verabreicht haben, ehe er sie sexuell missbraucht habe. All das soll im Chelsea Hotel im New Yorker Stadtteil Manhattan passiert sein. Dylan war zu diesem Zeitpunkt 23 oder 24 Jahre alt und lebte mehrere Jahre im besagten Hotel in den USA*.

Bob Dylan wegen Missbrach verklagt – Künstler weist Vorwürfe zurück

Der spätere Literaturnobelpreisträger Bob Dylan hat die Missbrauchsvorwürfe gegen ihn indes scharf zurückgewiesen. Die Behauptungen seien „unwahr“ und man werde sich dagegen energisch zur Wehr setzen, ließ ein Sprecher des Künstlers am Montag in einer Mitteilung verlauten. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Zur Person
Name Robert Allen Zimmermann
KünstlernameBob Dylan
Geburtsdatum24. Mai 1941 in Duluth, Minnesota (USA)
EhepartnerinnenCarolyn Dennis (1986-1992), Sara Dylan (1965-1977)

Die Vorwürfe gegen Bob Dylan umfassen neben Körperverletzung auch die Zufügung seelischen Leids. Die Klägerin leide bis heute unter den Folgen des emotionalen Traumas, das ihr Dylan mit seinen Taten zugefügt habe. Sie verlangt nun Schadensersatz in ungenannter Höhe. Laut Informationen von Daily Beast handelt sich um eine heute 68 Jahre alte Frau, die in Greenwich, Connecticut, lebt. Die Anklage steht unter dem Schutz des „New York‘s Child Victim Act“, der es minderjährigen Opfern von sexueller Gewalt ermöglicht, auch Jahrzehnte nach der Tat noch Klage zu erheben.

Bob Dylan: 300 Millionen US-Dollar von Sony

Bob Dylan gehört zu den einflussreichsten Musikern des 20. Jahrhunderts. Seinen Durchbruch feierte er mit den Liedern „Blowin‘ in the Wind“ (1963) und „Like A Rolling Stone“ (1965). Im Jahr 2000 erhielt er für sein Lied „Things have changed“ den Oscar für den besten Filmsong des Jahres. 2008 erhielt Dylan den Pulitzer-Preis, im Jahr 2016 wurde er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.

In seiner Karriere hat er über 100 Millionen Tonträger verkauft. Ein Verkauf seiner Musik* an den weltgrößten Musikkonzern Universal Music soll dem Künstler alleine mehr als 300 Millionen US-Dollar eingebracht haben. (Daniel Dillmann) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare