Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autoverkäufer krallt sich an Motorhaube eines BMW M4 fest.
+
Hier krallt sich ein Autoverkäufer an der Motorhaube eines BMW M4 fest, nachdem ihm das Auto geklaut wurde.

Wie im Actionfilm

Dieb klaut BMW M4 direkt vor Autohaus – und schleift Verkäufer bei 100 km/h mit

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Videoaufnahmen enthüllen: Ein Mann ist nicht nur so dreist, einen BMW M4 am helllichten Tag zu klauen, sondern bringt auch noch den Verkäufer in Lebensgefahr.

London (Ontario) – Mustafa „Moe“ Al-Kaissy hat sicherlich nicht gedacht, dass ein normaler Arbeitsalltag im Autohaus seiner Familie in London in der kanadischen Provinz Ontario zu einem Albtraum werden könnte. Eigentlich hat er nur einem neugierigen Kunden einen 2018er BMW M4 vorführen wollen, am Ende landet er auf dessen Motorhaube und muss um sein Leben fürchten. Doch wie konnte es so weit kommen? Eine Überwachungskamera auf dem Vorplatz des Autohauses hat glücklicherweise den ganzen Vorfall protokolliert. Mithilfe dieser Aufnahmen will Al-Kaissys Familie nun den dreisten und gefährlichen Autodieb finden, wie 24auto.de berichtet.

Auf dem Video ist zu sehen, wie „Moe“ einem unbekannten Mann im Anzug den BMW M4 zeigt und ihn schließlich sogar auf der Fahrerseite einsteigen lässt. Dem Post zufolge soll der Interessent genau in diesem Moment einen Anruf erhalten haben und den Autoverkäufer um Privatsphäre gebeten haben. Dieser lässt ihn aus Rücksicht kurz allein und wartet ein Stück vor dem Auto, bis dieser fertig ist. Ein schwerer Fehler! Denn der angebliche Kunde startet den Wagen und fährt einfach los. Dabei erwischt er den jungen Mann, der auf die Motorhaube des BMW prallt, sich festhält und schließlich mitgeschleift wird! Verzweifelt krallt sich Moe am Auto fest, während der Fahrer versucht, ihn durch wilde Lenkbewegungen bei bis zu über 100 (!) Stundenkilometern abzuschütteln. Irgendwann lässt Moe schließlich los, fällt auf die Straße, scheint aber nicht ernsthaft verletzt zu sein, da er sich mitten auf der Fahrbahn sofort wieder aufrappeln kann. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare