Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bill Gates will den Nobelpreis.
+
Bill Gates will den Nobelpreis.

Anerkennung gesucht

Bill Gates wollte den Nobelpreis – mithilfe von Jeffrey Epstein

  • Christian Stör
    vonChristian Stör
    schließen

Bill Gates großer Traum bleibt der Friedensnobelpreis. Dazu war ihm wohl jede Hilfe recht – auch die von Jeffrey Epstein.

Seattle – Bill Gates ist einer der reichsten Menschen der Welt. Mit einem geschätzten Vermögen von knapp 124 Milliarden US-Dollar belegt er derzeit hinter Jeff Bezos, Elon Musk und Bernard Arnault den vierten Platz in der Rangliste der Geldaristokratie.* Sein Reichtum und die von ihm und Melinda Gates gegründete Stiftung machen ihn allerdings auch immer wieder zur Zielscheibe seiner Kritiker:innen, die den Gründer von Microsoft gerne für alle möglichen Übel in der Welt verantwortlich machen. Besonders die derzeitige Corona-Krise hat dazu beigetragen.

So werfen verschwörungsgläubige Menschen Bill Gates gerne vor, dass er im Kampf gegen den Erreger den Menschen Mikrochips einpflanzen lassen wolle – um so die Kontrolle über die Menschheit zu erlangen. Andere wiederum sind fest davon überzeugt, dass Gates die Weltbevölkerung reduzieren wolle und deshalb das Coronavirus gezielt in die Welt gesetzt habe. Die Vorwürfe sind natürlich an den Haaren herbeigezogen.

Die Verbindung zwischen Bill Gates und Jeffrey Epstein

Doch Probleme hat Bill Gates derzeit auch auf anderer Ebene. So haben er und Melinda Gates nach 27 Jahren Ehe Anfang Mai ihre Scheidung verkündet. Eine offizielle Begründung der Trennung von Melinda und Bill Gates gibt es bislang nicht. Laut Wall Street Journal sollen aber auch Treffen zwischen Bill Gates und Jeffrey Epstein dabei eine Rolle gespielt haben. So soll sich Bill Gates nach Berichten der New York Times seit 2011 mehrfach mit dem Sexualstraftäter Epstein getroffen haben, als bereits erste Ermittlungsverfahren im Schwange waren.

Doch warum hat Bill Gates überhaupt die Nähe zu Epstein gesucht? Zwar soll es Gates genossen haben, in Jeffrey Epsteins Villa in Manhattan Hof zu halten und mit den hochkarätigen Dinner-Gästen über Philanthropie zu sprechen. Doch in diesem Fall scheint noch mehr dahinterzustecken. Bill Gates hoffte offenbar darauf, dass der gut vernetzte Epstein ihm helfen könnte, den Friedensnobelpreis zu ergattern.

Bill Gates wünscht sich den Friedensnobelpreis

Davon zumindest ist ein ehemaliger Mitarbeiter der Bill & Melinda Gates Foundation überzeugt, der gegenüber der US-amerikanischen Nachrichten-Website The Daily Beast auch davon sprach, dass Gates in den vergangenen Jahren am Tag der Preisverleihung einige immer einige Mitarbeiter:innen für den Fall auf Abruf gehalten habe, dass ihm die Auszeichnung verliehen werde. „Er [Gates] dachte, dass Jeffrey ihm helfen könnte, dass er die richtigen Leute kennen würde oder dass er die Dinge so deichseln würde, damit er den Friedensnobelpreis gewinnt. Das ist es, was Bill sich mehr als alles andere wünscht“, so der Mitarbeiter. „Er war letztlich wohl ziemlich enttäuscht, dass es nicht geklappt hat.“

Epstein war dafür bekannt, mit den Reichen und Schönen dieser Welt auf du und du zu sein. Zahlreiche Prominente, Politiker:innen und prominente Wissenschaftler standen ihm nahe, darunter die Nobelpreisträger Frank Wilczek, Gerald Edelman und Murray Gell-Mann. Die Fördergelder, die Epstein großzügig springen ließ, nahmen die Forscher trotz der Berichte über den Missbrauch minderjähriger Mädchen und junger Frauen immer gerne an.

William „Bill“ Henry Gates III
Geboren28. Oktober 1955
GeburtsortSeattle, Washington
EhepartnerinMelinda Gates (verh. 1994–2021)
KinderRory John Gates, Jennifer Katharine Gates, Phoebe Adele Gates
Vermögen124 Milliarden Dollar

Jeffrey Epstein und Bill Gates treffen sich mit dem Vorsitzenden des Nobelkomitees

Epstein, der 2019 tot in seiner Zelle in einem New Yorker Gefängnis aufgefunden wurde, war auch mit von der Partie, als sich Bill Gates im Jahr 2013 in Straßburg mit Thorbjørn Jagland traf, der damals die Position des Vorsitzenden des norwegischen Nobelkomitees innehatte. Ein Sprecher von Bill Gates bestritt gegenüber The Daily Beast jedoch, dass Gates die Hilfe von Epstein gesucht habe. „Obwohl ein Nobelpreis sicherlich eine große Ehre wäre, ist es falsch zu behaupten, dass Bill Gates davon ‚besessen‘ war, den Preis als Ziel gesetzt oder in irgendeiner Weise dafür geworben hat“, sagte der Sprecher gegenüber The Daily Beast. (Christian Stör) *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare