+
Dieter Luchs, Sammler von DDR-Einkaufstüten.

Bilder aus Politik, Wirtschaft und Panorama

Bilder des Tages: Kommt, sichtet die Tüte!

Beeindruckende Bilder, einmalige Situationen und komische Momente: Die Bilder des Tages auf fr.de.

Die Tüte ist gemeinhin nicht nur aus Kunststoff, sondern mitunter auch Stoff für Kunst. So wie die Tragetaschen aus der DDR, die Dieter Luchs nun in einem Bunker bei Wismar in Mecklenburg-Vorpommern ausstellt. 

Insgesamt 30 000 Plaste-Taschen hat der 77 Jahre alte Fuchs aus Zurow, gelegen in Mecklenburg-Vorpommern, gesammelt. Darunter befinden sich alleine 300 Stück aus der Deutschen Demokratischen Republik. Aus diesem Fundus hat Luchs 120 ausgewählt, die er nun hübsch gerahmt präsentiert – wie es sich eben gehört für echte, historische Raritäten.

Die Motive sind vielschichtig wie die Jahrzehnte, aus denen sie stammen: Ankündigungen von Treffen der Freien Deutschen Jugend (FDJ); Kampagnen für die DDr-Volkspolizei, die Rekruten suchte; Werbegrafiken für ostdeutsche Betriebe; Ausstellungshinweise.

Doch was ist der Clou der klassischen DDR-Tüte, die Fuchs ab Pfingsten in dem 140 Quadratmeter großen Bunker präsentiert? Ihre künstlerische Gestaltung, sagt der gelernte Schriftsetzer Luchs. Im Gegensatz zu den Hochglanztüten aus dem kapitalistischen Westen würden die sozialistischen Ost-Taschen durch ihre grafische Qualität auffallen. Hinzu kommt die pragmatische Kostendeckelung: Um Geld zu sparen sei bei den Tüten aus dem Osten anders als bei ihren Pendants aus dem Westen oft nur eine Seite bedruckt worden.

Das macht die Entscheidung heute einfacher, welche Seite nach vorne kommt, wenn die Tüten plötzlich hinter gerahmtem Glas ausgestellt werden sollen - und wer weiß, vielleicht waren sich ja die Genossinnen und Genossen in den Verpackungsmittelwerken Schwerin und Aschersleben schon damals sicher, dass die von ihnen hergestellten Beutel keine Wegwerfware sind, sondern einst zu genau so einem Ausstellungsstück werden.

Bilder des Tages

Auf einer Palmölplantage in Pekanbaru, Indonesien, ist ein Feuer ausgebrochen.
Auf einer Palmölplantage in Pekanbaru, Indonesien, ist ein Feuer ausgebrochen. © AFP
Tour de France
Enthusiast: Ein glühender Fan ist während der 14. Etappe der Tour de France auf einen Baum geklettert und feuert Frankreich an. © AFP
Ausnahmezustand in Algerien: Fans der Nationalmannschaft feiern den Sieg im Africa Cup of Nations.
Ausnahmezustand in Algerien: Fans der Nationalmannschaft feiern in Algier den Sieg im Africa Cup of Nations. © REUTERS
Ruder-Regatta in Serbien
Tradition: In Serbien nehmen Tausende an der alljährlichen Ruder-Regatta auf dem Fluss Drina nahe Bajina Basta teil.  © AFP
Diamond League - London Anniversary Games
Perspektivwechsel: Im London Stadion turnt die Schwedin Michaela Meijer im Wettkampf der Diamond League. © REUTERS
Hitzewelle in Washington
Abkühlung: Eine Hitzewelle hält Washington im Bann. Ein Mädchen erfrischt sich in einem Brunnen. © REUTERS
Brexit-Demo in London
Protest: Ein Brexit-Gegner demonstriert in London beim March for Change gegen Boris Johnson und für den Verbleib in der Europäischen Union. © AFP
Street Mag Show in Hannover
Träume auf Reifen: Bei der Street Mag Show in Hannover sind rund 25000 Oldtimer aus den USA zu sehen.  © dpa
Unwetter in Niedersachsen
Fast parallel: Ein Gewitter zieht über die Region Hannover hinweg und bietet einen spektakulären Anblick.  © dpa
Bristol Harbour Festival
Feuerwerk mal anders: Das Pyronaut Löschboot feuert alle Wasserwerfer ab, um das Bristol Harbour Festival zu feiern. © dpa
Alltag in Ägypten
In Kairo wird ein kleiner Junge tätowiert. Das Hautbild in Form eines Kreuzes ist Teil eines Übergangsrituals koptischer Christen. © dpa
Unwetter in Düsselddorf
Weltuntergangsstimmung in Düsseldorf: Über der wegen einer Unwetterwarnung geräumten Rheinkirmes hängen dicke Gewitterwolken.  © dpa
Ein Tiger sucht in einem Geschäft Schutz vor den heftigen Monsun-Regenfällen im indischen Staat Assasm. 
Ein Tiger sucht in einem Geschäft Schutz vor den heftigen Monsun-Regenfällen im indischen Staat Assasm.  © AFP
Landschaftskunst im Barnard Castle
Das Landschaftskunstwerk „Hush“ des britischen Künstlers Steve Messam ist 17 Tage lang im Garten von Barnard Castle, Großbritannien, zu sehen. © dpa
A man in sunglasses looks at the Soyuz MS-13 spacecraft for the new International Space Station (ISS) crew at the launchpad ahead of its upcoming launch, at the Baikonur Cosmodrome
In der Sonnenbrille dieses Beobachters spiegelt sich die Soyuz-MS-13-Raumfähre, die in Kürze vom kasachischen Kosmodrom Baikonur aus zur ISS starten wird. © REUTERS
Endlich Frausein: Eine 15-Jährige posiert in ihrem besonderen „Quinceañera“-Kleid in Tihuana am Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA. 
Endlich Frausein: Eine 15-Jährige posiert in ihrem besonderen „Quinceañera“-Kleid in Tihuana am Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA.  © REUTERS
Vor dem ausgebrannten Kyoto Animation Gebäude in Japan erinnern Blumen an die Opfer der Brandstiftung.
Vor dem ausgebrannten Kyoto Animation Gebäude in Japan erinnern Blumen an die Opfer der Brandstiftung. © REUTERS
Earthquake in Athens
Nach einem heftigen Erdbeben in Athen, das sogar die Telefonverbindungen lahm legte, werden erste Schäden bekannt - wie hier auf dem Dach des Kirchturms der Pantanassa. © REUTERS
Schwere Überschwemmungen beherrschen weite Teile von Indien. Mehr als 120 Menschen starben bislang im Monsun. Dieser Mann überquert eine Straße im Staat Bihar.
Schwere Überschwemmungen beherrschen weite Teile von Indien. Mehr als 120 Menschen starben bislang im Monsun. Dieser Mann überquert eine Straße im Staat Bihar. © AFP
Perfekte Körperbeherrschung: Yang Jian (China) tritt bei der Weltmeisterschaft im Nambu International Aquatics Centre in Gwangju an.
Perfekte Körperbeherrschung: Yang Jian (China) tritt bei der Weltmeisterschaft im Nambu International Aquatics Centre in Gwangju an. © AFP
Ein Mädchen besucht am Märtyrer-Tag das General Auung San Museum in Myanmar, das in der früheren Unterkunft von Auung San Suu Kyis Vater untergebracht ist. 
Ein Mädchen besucht am Märtyrer-Tag das General Auung San Museum in Myanmar, das in der früheren Unterkunft von Auung San Suu Kyis Vater untergebracht ist.  © AFP
Dickhäuter-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
Dickhäuter-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn: Ein noch namenloses Elefantenbaby erkundet das Freigehege in Wien. © dpa
Movimentos - Uraufführung Trick Cell Play
Tänzerinnen und Tänzer der Sao Paulo Dance Company proben das Sück "Trick Cell Play" von Choreograf Edouard Lock für die Uraufführung in Wolfsburg. © dpa
Wetter in den USA
Hitze in den USA: Ein Junge kühlt sich in einem Brunnen in Kansas City ab. © dpa
Start zur ISS - Vorbereitungen
Ein Mann in einem selbstgefertigten Raumanzug gestikuliert vor der aufgestellten Sojus-Trägerrakete mit dem Sojus-Raumschiff MS-13. Die Rakete wird zu einer Startrampe des russischen Weltraumbahnhofs Baikonur transportiert. Drei Wissenschaftler sollen am 20. Juli zur Internationalen Raumstation ISS starten. © dpa
„Christ des Pazifiks“.
Die Statue „Christ des Pazifiks“ in Lima gilt als eine der meistgehassten Jesusstatuen des amerikanischen Kontinents. Das liegt nicht daran, dass einige den Kopf zu groß finden oder anderen die Beleuchtung nicht gefällt. Vielmehr gilt das 800 000 Dollar teure Bauwerk als Symbol der Korruption. Die 2011 auf Initiative des damaligen Präsidenten Alan García errichtete Statue hat der brasilianische Baukonzern Odebrecht bezahlt, der Politiker und Beamte in ganz Lateinamerika mit Hunderten von Millionen Dollar bestochen hat, davon nach eigenen Angaben alleine in Peru 29 Millionen Dollar. Deshalb möchten viele die Skulptur abreißen, andere sie als Mahnmal stehen lassen. © afp
FC Erzgebirge Aue - Fototermin Saison 2019/20
Fototermin FC Erzgebirge Aue für die Saison 2019/20 im Sparkassen-Erzgebirsgstadion. Philipp Riese (hinten links) steht verkehrt herum neben seinen Mitspielern in der letzten Reihe und zeigt in eine andere Richtung. © dpa
Der Kölner Zoo stellt Leoparden-Jungtiere vor
Ein junger Leopard sitzt in einem Baum in einem Gehege im Kölner Zoo. Am 3. April 2019 wurden zwei Jungtiere, Nikan und Banu, geboren.  © dpa
Veveys Winzerfest der Superlative
Laiendarsteller bei der „Fete des Vignerons“, das Winzerfest der kleinen Gemeinde Vevey, aufgenommen bei der Generalprobe mit Publikum. Das Winzerfest findet nur einmal etwa alle 20 Jahre statt. Bis zum 11. August wird mit Umzügen, Straßenkünstlern, Weinschenken, kulinarischen Tafeln unter freiem Himmel gefeiert. Herzstück ist die Bühnenschau, die fast jeden Tag in der eigens und nur vorübergehend gebauten Arena mit 20.000 Plätzen zu sehen ist.  © dpa
Eisbecher
Zwei Eisbecher stehen auf einem Tisch am Marktplatz von Celle vor blauem Himmel.  © dpa
25. Jahrestag vom Terroranschlag in Argentinien
Zahlreiche Menschen halten Fotos von den Opfern des Bombenanschlags auf das jüdische Zentrum AMIA in Buenos Aires anlässlich des 25. Jahrestages. Bei dem Angriff vom 18. Juli 1994 starben 85 Menschen. © dpa
Landschaftskunst im Barnard Castle
Das Landschaftskunstwerk „Hush“ des britischen Künstlers Steve Messam ist im Garten von Barnard Castle (Großbritannien) zu sehen. Die Installation der saffrangelben Windsegel ist lediglich 17 Tage zu sehen.  © dpa
Sonnenaufgang an der Donau
iedlingen: Ein Graureiher steht kurz nach Sonnenaufgang in der Donau inmitten von rötlich gefärbten Bodennebel. © dpa
Veveys Winzerfest der Superlative
Darstellerinnen bei der "Fete des Vignerons", das Winzerfest der kleinen Gemeinde Vevey, nehmen an der offiziellen Eröffnungsparade teil. Das Winzerfest findet nur einmal etwa alle 20 Jahre statt. Bis zum 11. August wird mit Umzügen, Straßenkünstlern, Weinschenken, kulinarischen Tafeln unter freiem Himmel gefeiert. Herzstück ist die Bühnenschau, die fast jeden Tag in der eigens und nur vorübergehend gebauten Arena mit 20.000 Plätzen zu sehen ist. © dpa
Fridays for Future
Die Stadt Mannheim hat vier Bußgeldbescheide gegen Schüler wieder aufgehoben, die während der Schulzeit an Klimademonstrationen teilgenommen hatten. Die Schule hätte zu anderen Mitteln als Bußgeld greifen können, wie es in einer Mitteilung der Stadt vom Donnerstag hieß. Das habe eine erneute Prüfung ergeben. Weil es viele Bußgeldverfahren gebe, sei „die Besonderheit“ dieser Fälle im Vergleich zum „klassischen“ Schulschwänzen erst nicht aufgefallen. Nun müssen die betroffenen Familien doch nicht die geforderten 88,50 Euro zahlen. Zuvor war bekanntgeworden, dass vier Familien Bußgeldbescheide erhalten hatten, nachdem Schüler des Mannheimer Geschwister-Scholl-Gymnasiums an Fridays-for-Future-Protesten teilgenommen hatten und dem Unterricht ferngeblieben waren. © dpa
In Paris sind die Schafe los.
In Paris sind die Schafe los. Am Mittwoch endete ein zwölftägiger Ausflug der Tiere in der französischen Hauptstadt - zur großen Freude vieler Touristen und Pariser, die gemeinsam mit der Polizei eifrig mithalfen, die 25 Tiere sicher durch und über die Straßen zu lotsen. Zuvor waren diese 140 Kilometer durch verschiedene Städte rund um Paris spaziert, stets begleitet von zwei Schäfern. Das Kollektiv „Urban Shepherds“ - urbane Hirten - hatte die Aktion gemeinsam mit einigen Kommunen organisiert. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass man Nutztiere, wie es früher üblich war, auch heute noch in Städten halten kann - dass es dafür allerdings ausreichend Grünflächen braucht. © afp
Statement oder Modegag? Puristen würden sagen, wenn es eines Beweises bedurfte, dass die unkonformistische Jugendbewegung Punk tot ist, dann liefert ihn eine ungarische Europaabgeordnete wie Livia Jaroka, die als Mitglied des Establishments auf ihrer Jacke das Gegenteil behauptet. Demnach haben Bands wie die Toten Hosen oder Green Day den Musikstil in Stadionrock verwandelt und so dazu beigetragen, dass Punk längst Teil der Popkultur wurde. Anderseits gibt es auch heute vielerorts lebendige Subkulturen, die Punk auf ihre Weise interpretieren und leben.
Statement oder Modegag? Puristen würden sagen, wenn es eines Beweises bedurfte, dass die unkonformistische Jugendbewegung Punk tot ist, dann liefert ihn eine ungarische Europaabgeordnete wie Livia Jaroka, die als Mitglied des Establishments auf ihrer Jacke das Gegenteil behauptet. Demnach haben Bands wie die Toten Hosen oder Green Day den Musikstil in Stadionrock verwandelt und so dazu beigetragen, dass Punk längst Teil der Popkultur wurde. Anderseits gibt es auch heute vielerorts lebendige Subkulturen, die Punk auf ihre Weise interpretieren und leben. © afp
Bogenschießen in Großbritannien
Laura Jamiesion von „Braveheart Archery“ demonstriert die korrekte Technik bei einer Bogenschießen-Vorführung am Wallace Monument bei Stirling (Großbritannien). Jeden Dienstag im Juli und August können Interessierte das Bogenschießen ausprobieren. © dpa
Ziegen auf dem Wurmberg im Harz
Ziegen auf dem Wurmberg im Harz. © dpa
Tourismus in Ägypten
Zwei ägyptische Touristen stehen am Fuße der Cheops-Pyramide. Die Cheops-Pyramide ist die älteste und besterhaltenste Pyramide der Pyramiden von Gizeh.  © dpa
Impfprogramm in Indonesien
Jakarta: Ein Mädchen ist einem Armenviertel der indonesischen Hauptstadt zu sehen. Nach Angaben des indonesischen Gesundheitsministeriums konnte das Impfprogramm in Indonesien in den letzten fünf Jahren keine Zuwächse verzeichnen.  © dpa
Erster Skatepark in Damaskus
Jugendliche fahren Skateboard bei der Eröffnung des ersten Skateparks in der syrischen Hauptstadt Damaskus. Der Skatepark wurde gemeinsam von „SOS-Kinderdörfern“ in Syrien, der deutschen Organisation „Skate-Aid“ und der Organisation „Wonders Around the World“ errichtet. © dpa
Tour de France
11. Etappe der Tour de France. Das Fahrerfeld ist in Aktion hinter einem schönen Sonnenblumenfeld zu sehen. © dpa
Lego-Safari in Großbritannien
Ein Mann fotografiert im Knowsley Safari Park (Großbritannien) bei einer Lego-Safari einen Löwen. Richtig geraten: Aus Lego! © dpa
Wetter in Spanien
Barcelona: Eine Yogastunde bei Sonnenuntergang am Mittelmeer. Das macht Spaß. © dpa
Partielle Mondfinsternis - Berlin
Der Mond ist während einer partiellen Mondfinsternis hinter der Quadriga des Brandenburger Tors zu sehen.  © dpa
Migration in Mexiko
Ein Baby wird in einer Unterkunft für Migranten in Nuevo Laredo gebadet. Mexikos Regierung hat die Verschärfung der US-Asylregeln kritisiert. Wer durch einen Drittstaat in die USA gelangt und in dem Durchgangsland keinen Schutz beantragt hat, soll künftig kein Asyl mehr an der südlichen US-Grenze beantragen können. © dpa
Riesige Goldmünze aus Australien in USA transportiert
Mal eben in die Tasche stecken kann man sich diesen Goldtaler nicht. Es ist laut Guiness Buch der Rekorde die größte Münze, die jemals geschaffen wurde – und sie hat gerade eine lange Reise von Australien in die USA gemacht. Die Goldmünze der australischen Prägestätte Perth Mint besteht aus 99,99 Prozent purem Gold, wiegt eine Tonne und ist 80 Zentimeter breit und 13 Zentimeter dick. Ihr aktueller Wert beträgt etwa 40 Millionen Euro. Die gigantische Münze wird unter großen Sicherheitsvorkehrungen einen Tag lang außerhalb der Aktienbörse an der Wall Street in New York ausgestellt - als Bewerbung eines neuen, börsengehandelten Gold-Fonds (ETF). © dpa
In der Nacht vor dem 50. Jahrestag des Starts der Mondmission "Apollo 11" (16. Juli 1969) erhebt sich der Vollmond hinter der Freiheitsstatue in New York.
In der Nacht vor dem 50. Jahrestag des Starts der Mondmission "Apollo 11" (16. Juli 1969) erhebt sich der Vollmond hinter der Freiheitsstatue in New York. © dpa
Brand im mexikanischen Naturschutzgebiet
Mexiko, Felipe Carrillo Puerto: Auf diesem vom mexikanischen Umweltamt (SEMA) im Bundesstaat Quintana Roo zur Verfügung gestellten Bild steigen Rauchwolken im Naturschutzgebiet Sian Ka'an in den Himmel. Nach ersten Angaben wurden 600 Hektar durch das Feuer zerstört.   © dpa
Der Spatz hat sich auf der Insel Norderney auf einer Glasfassade niedergelassen.
Der Spatz hat sich auf der Insel Norderney auf einer Glasfassade niedergelassen. © dpa
Gesellschaftshaus in Grünau steht in Flammen
Dichter Rauch dringt aus dem Gesellschaftshaus an der Regattastraße in Grünau (Berlin). Dort war ein Feuer im Dachstuhl des historischen Gebäudes ausgebrochen.  © dpa
Ein Töpfer bereitet im indischen Kolkata Ton für die Herstellung von traditionellen "Bhar"-Steingutbechern vor. Die günstigen Tassen werden besonders häufig zum Servieren von Milch oder Tee verwendet. 
Ein Töpfer bereitet im indischen Kolkata Ton für die Herstellung von traditionellen "Bhar"-Steingutbechern vor. Die günstigen Tassen werden besonders häufig zum Servieren von Milch oder Tee verwendet.  © dpa
Es ist zum Heulen, wenn man an den Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren und dessen Opfer denkt. Besser wird es auch nicht, wenn man an die folgende, teils undemokratische Entwicklung des Landes unter Präsident Recep Tayyip Erdogan erinnert. Ein wenig hilft, das Wahlergebnis in Istanbul zu berücksichtigen. Es gilt als ein erster Schritt hin zu einer fortschrittlichen Entwicklung, die etwa die Einschränkungen der Pressefreiheit revidieren könnte. 
Es ist zum Heulen, wenn man an den Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren und dessen Opfer denkt. Besser wird es auch nicht, wenn man an die folgende, teils undemokratische Entwicklung des Landes unter Präsident Recep Tayyip Erdogan erinnert. Ein wenig hilft, das Wahlergebnis in Istanbul zu berücksichtigen. Es gilt als ein erster Schritt hin zu einer fortschrittlichen Entwicklung, die etwa die Einschränkungen der Pressefreiheit revidieren könnte. © afp
Nico Semsrott (Die Partei) spielt nach der Bewerbungsrede Ursula von der Leyens vor den Abgeordneten des Europaparlaments auf ihre Berateraffäre an.
Nico Semsrott (Die Partei) spielt nach der Bewerbungsrede Ursula von der Leyens vor den Abgeordneten des Europaparlaments auf ihre Berateraffäre an. © dpa
Ein Priester trifft seine Vorbereitungen, um einem Hindu bei einem Ritual während des Esala-Poya-Tages in einem Tempel  in Colombo (Sri Lanka) die Wangen zu durchbohren.
Ein Priester trifft seine Vorbereitungen, um einem Hindu bei einem Ritual während des Esala-Poya-Tages in einem Tempel  in Colombo (Sri Lanka) die Wangen zu durchbohren. © dpa
Politisch korrekt ist das nicht, aber spektakulär anzuschauen: Wolfgang Kring springt in Indianer-Montur mit seiner sechzehnjährigen Fuchsstute "Chahee" beim Training für die Apachen-Live-Show auf der Naturbühne in der Mecklenburgischen Seenplatte  über ein brennendes Hindernis.
Politisch korrekt ist das nicht, aber spektakulär anzuschauen: Wolfgang Kring springt in Indianer-Montur mit seiner sechzehnjährigen Fuchsstute "Chahee" beim Training für die Apachen-Live-Show auf der Naturbühne in der Mecklenburgischen Seenplatte  über ein brennendes Hindernis. © dpa
Ein Erdbeben der Stärke 5,7 hat am Morgen die indonesische Insel Bali erschüttert.
Ein Erdbeben der Stärke 5,7 hat am Morgen die indonesische Insel Bali erschüttert. © dpa
Der Strand von Sijung Ho ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Nordkoreaner.
Der Strand von Sijung Ho ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Nordkoreaner. © dpa
Im oberbayrischen Windach mischt Delo industrielle Spezialklebstoffe. Die verbinden weltweit Teile in Autos und Flugzeugen, in der Photovoltaik und im Maschinenbau. Die außerordentliche Bindekraft hat das Unternehmen jetzt bei einem Weltrekord-Versuch unter Beweis gestellt: Mit nur drei Gramm Epoxidharzklebstoff wurde ein 17,5 Tonnen schwerer Lkw von einem Kran auf einen Meter Höhe gehoben.
Im oberbayrischen Windach mischt Delo industrielle Spezialklebstoffe. Die verbinden weltweit Teile in Autos und Flugzeugen, in der Photovoltaik und im Maschinenbau. Die außerordentliche Bindekraft hat das Unternehmen jetzt bei einem Weltrekord-Versuch unter Beweis gestellt: Mit nur drei Gramm Epoxidharzklebstoff wurde ein 17,5 Tonnen schwerer Lkw von einem Kran auf einen Meter Höhe gehoben. © Delo
Es ist sicher ein gutes Zeichen, wenn Künstler in Vietnams Hauptstadt Hanoi mit der Ausstellung „Reduziert den Abfall“ mit Plastik gegen diesen Müll mobil machen. Es kann aber nur ein Schritt von vielen sein. Weltweit überfluten rund zehn Millionen Tonnen Plastikmüll die Weltmeere. Um diese Umweltkatastrophe zu stoppen, müssen Politik, Industrie und Verbraucher noch viel mehr unternehmen, als mit ein paar Kunstwerken auf das Problem aufmerksam machen.
Es ist sicher ein gutes Zeichen, wenn Künstler in Vietnams Hauptstadt Hanoi mit der Ausstellung „Reduziert den Abfall“ mit Plastik gegen diesen Müll mobil machen. Es kann aber nur ein Schritt von vielen sein. Weltweit überfluten rund zehn Millionen Tonnen Plastikmüll die Weltmeere. Um diese Umweltkatastrophe zu stoppen, müssen Politik, Industrie und Verbraucher noch viel mehr unternehmen, als mit ein paar Kunstwerken auf das Problem aufmerksam machen. © afp
Malawisees
Boote liegen am Strand des ostafrikanischen Malawisees. Es lohnt sich nicht mehr so recht, hinauszufahren und die Netze auszuwerfen. Der Malawisee bietet zwar die größte Anzahl an endemischen Fischen der Welt: 90 Prozent der fast 1000 Arten im See sind nur hier zu finden. Allerdings sind die Bestände in Folge von Überfischung dramatisch geschrumpft. Laut einem Bericht der Southern African Development Community haben Fischer vor wenigen Jahren täglich noch bis zu 5000 Fische gefangen, heute sind es manchmal weniger als 300. © afp
Monsunregen in Südasien
Ein Junge bewegt sich in einer Schüssel durch das Wasser einer überfluteten Region in Gauhati (Indien). Heftiger Monsunregen und Gewitter haben in Südasien zahlreiche Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst.  © dpa
Eichhörnchen zwischen Blattwerk
Ein Eichhörnchen sitzt zwischen Ästen und Blättern im Unterholz bei Feldafing. © dpa
Französischer Nationalfeiertag in Paris
Ein Bereitschaftspolizist steht inmitten von Tränengas in der Nähe der Prachtstraße Champs-Élysées (Paris) während einer Demonstration am Rande der Pariser Militärparade zum Nationalfeiertag. Die Polizei hat mindestens 152 Menschen festgenommen. © dpa
Protestaktion für sicheres Fahrradfahren
Fahrradfahrer in Badebekleidung, mit freiem Oberkörper oder im Bademantel fahren während der Protestaktion „Berlin Bikini- und Badehose Bicycle Ride“ auf der Warschauer Straße in Richtung Kreuzberg. Die Teilnehmer demonstrierten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, gegen Bodyshaming und die Vorherrschaft der Autos in der Stadt.  © dpa
Alphornbläser in bayerischer Idylle
Ein Alphornbläser musiziert anlässlich eines Festes auf der Hochwiesalpe in Oberstaufen. © dpa
Indien bläst erste Mondlandungsmission ab
Indien hat seine bereits mehrfach verschobene Mission zur ersten Mondlandung wegen eines technischen Problems kurz vor dem Start abgesagt. Die unbemannte Raumsonde „Chandrayaan-2“ sollte mit einer Rakete vom südindischen Sriharikota am frühen Montagmorgen (Ortszeit) ins All gebracht werden. Eine Stunde vor dem Start sei aber ein Problem festgestellt worden, teilte die Raumfahrtbehörde Isro mit. © dpa
Bunte Schirme hängen über einer Straße in Zabbar (Malta).
Bunte Schirme hängen über einer Straße in Zabbar (Malta). © dpa
Schwimm-WM 2019
Schwimm-WM in Gwangju (Südkorea): Das spanische Team der Synchronschwimmerinnen in Aktion. © dpa
Ebola im Kongo
Medizinisches Personal in Schutzanzügen versorgt an Ebola erkrankte Patienten in der Isolierstation in Beni (Kongo). Zum ersten Mal seit Beginn des Ebola-Ausbruchs im Ost-Kongo vor knapp einem Jahr ist die Virus-Infektion bei einem Menschen in einer Millionenstadt festgestellt worden.  © dpa
Fest der einheimischen Kulturen in Vancouver
Tänzer in traditioneller Kleidung treten während des 32. Squamisch Nation Youth Pow Wows im Capilano Reserve Park in Vancouver auf. Angehörige indigener Völker aus Kanada und den USA nehmen an dem Fest teil, um ihre Kulturen zu feiern. Während des Pow Wows tauschen sie sich durch Aktivitäten wie Tanzen und Singen zur Ehrung der Traditionen ihrer Vorfahren miteinander aus. © dpa
Mittelalterlich Phantasie Spectaculum
Der Sensenmann verbreitet Angst und Schrecken beim so genannten Pestumzug bei Deutschlands größter mobiler Ritterveranstaltung „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ in Bückeburg. © dpa
Schwimm-WM 2019
Schwimm-Weltmeisterschaft in Yeosu (Südkorea): Kareena Lee (l.) aus Australien und Finnia Wunram aus Deutschland in Aktion beim 10 km Freiwasserrennen der Frauen. © dpa
Wetter in NRW
Ein Mann geht in Duisburg mit einem Regenschirm vor aufziehenden dunklen Wolken spazieren.  © dpa
Büffelrennen beim Reisanbaufestival in Chonburi
Thailändische Landwirte stehen bei dem traditionellen Büffelrennen in Chonburi auf einem Holzpflug und lenken ihre Tiere über ein geflutetes Feld. Den Beginn der Aussaatzeit feiern die Bauern mit einem traditionellen Rennen mit Büffeln, deren übliche Aufgabe es ist, das Feld zu pflügen. © dpa
Schlagermove in Hamburg
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung: Besucher des Schlagermoves sitzen mit Regencapes auf einer Wiese an der Helgoländer Allee in Hamburg. © dpa
Eröffnung der James-Simon-Galerie
Zur Eröffnung der James-Simon-Galerie  haben die Staatlichen Museen in Berlin zu einem Aktionstag eingeladen ((Berwegungsunschärfe durch Langzeitbelichtung). © dpa
Gewitter über Brandenburg
Gewitterwolken ziehen über die Landschaft mit einem Sonnenblumenfeld im Landkreis Oder-Spree.  © dpa
Krise in Venezuela
In Caracas hält ein Mann bei einer Demonstration ein Gemälde von Simon Bolivar. Die Menschen demonstrieren gegen die Menschenrechtslage in Venezuela.  © dpa
Mittagsgebet im Vatikan
Eine Nonne weiß sich gegen die Hitze zu helfen beim Angelusgebets in der Vatikanstadt.  © dpa
Walfest in Japan
Das Walfestival im japanischen Nagato unterhält Zuschauer und Teilnehmer, die den traditionellen Fang der Meeressäuger imitieren. Gar nicht harmlos ist, dass die japanische Regierung seit Anfang des Monats nach 30 Jahren den kommerziellen Walfang wieder erlaubt hat, um diese Tradition wieder zu pflegen. Nebenbei erfüllt Tokio die wirtschaftlichen Interessen der Fischereiindustrie. Umweltschützer hingegen fürchten um den Bestand von Walarten. © dpa
Schwingfest in Interlaken
Simon Anderegg (l.) schwingt gegen Stefan Studer im ersten Durchgang des Oberländischen Schwingfestes in Interlaken (Schweiz). © dpa
Elefantenbaby in Wien
Das neugeborene Elefantenkalb liegt in seinem Gehege im Zoo von Wien. In der Nacht auf Samstag, 13. Juli 2019, hat die Elefantenkuh Numbi im Tiergarten Schönbrunn ein ca. 90 cm großes und etwa 90 kg schweres Jungtier zur Welt gebracht.  © dpa
„Schlacht am Boyne“
In Belfast werden viele hundert Feuer entzündet um an den Sieg des protestantischen Königs Wilhelm III. über den katholischen König Jakob II. in der „Schlacht am Boyne“ von 1690 zu erinnern. Die Feuerwehr hat das Nachsehen. © dpa
Möwen
Möwen werfen Schatten auf den Strand von Heringsdorf. © dpa
Schutzgebiet in Brasilien
Krebse im Naturschutzgebiet Guapi-Mirim, nahe Rio de Janeiro. Die Region, die 2000 Hektar umfasst, steht seit 1984 unter Naturschutz. © dpa
BÀr bricht in Hotel ein
Dieses von Sam Geesaman zur Verfügung gestellte Bild zeigt einen Schwarzbären, der in das Omni Mount Washington Resort (USA) eingedrungen ist. Der Bär brach kurz nach Sonnenaufgang in das Hotel ein und flüchtete, nachdem Hotelmitarbeiter Lärm gemacht hatten.  © dpa
BUND Wildkatzendorf Hütscheroda
Am 15. Juli wird im BUND Wildkatzendorf Hütscheroda ein neues, naturnahes Luchsgehege eröffnet. Ab Ende Juli können Besucher die neue Schauanlage begehen.  © dpa
71. Tarmstedter Ausstellung
Die 71. Tarmstedter Ausstellung, eine Fachausstellung für Landwirtschaft, findet bis zum 15. Juli statt.  © dpa
Regenwolken in Stuttgart
Dunkle Regenwolken stehen am Himmel über der Figur des vergoldeten Hirschs auf dem Kunstgebäude am Schlossplatz in Stuttgart. © dpa
San Fermin Festival in Pamplona
El Juli (M), Stierkämpfer aus Spanien, bereitet sich auf einen Stierkampf beim San Fermin Festival in Pamplona vor.  © dpa
Audiovisuelle Raumskulptur „DEEP WEB“ im Kraftwerk Berlin
Pressetermins zur Ausstellungseröffnung im Kraftwerk Berlin: Zu sehen ist die audiovisuelle Installation und Live-Performance „DEEP WEB“ des Lichtkünstlers Christopher Bauder und des Komponisten und Musikers Robert Henke. Die  Raumskulptur besteht aus 175 Kugeln, die von Lasern bestrahlt und von einer musikalischen Komposition begleitet wird. Die Ausstellung läuft vom 12.7.2019 bis 23.8.2019.  © dpa
Sommer auf der Insel Hiddensee
Eine Urlauberin fotografiert den Leuchtturm auf der Ostseeinsel Hiddensee. Der Leuchtturm wurde 1887/1888 als Ziegelbau errichtet, hat eine Höhe von 27,5 Meter und eine Feuerhöhe von 94,7 Meter über Mittelwasser der Ostsee.  © dpa
Tour de France
7. Etappe der Tour de France (Belfort nach Chalon-sur-Saône, 230 km): Zuschauer jubeln den Fahrern zu. © dpa
Algerische Fans feiern nach dem Viertelfinalsieg
Fans der algerischen Nationalmannschaft feiern auf der Champs-Elysées (Paris) den Viertelfinalsieg beim Afrika-Cup. In mehreren französischen Städten kam es zu Ausschreitungen bei Feiern der Fußballfans.  © dpa
Alltag in Kuba
Havanna: Ein Kind rutscht auf einer Pfütze im Eingang eines Hauses. © dpa
„Fridays for Future“
So ist das mit Bewegungen, sie tauchen überall auf. Für einen besseren Klimaschutz demonstrieren unter dem Slogan „Fridays for Future“ nicht nur viele und setzen Politik und Wirtschaft unter Druck, sie erschaffen auch ein Labyrinth mit dem Konterfei der Aktivistin Greta Thunberg in einem Maisfeld in Selm. Und das ist gut so. Denn es werden sicherlich noch mehr Aktionen nötig sein, um den Klimaschutz hierzulande und weltweit entscheidend voranzubringen.  © afp
Kleinkunstfestival "Kleines Fest im Großen Garten"
Darsteller der Akrobatik Show „Aramelo: (Un)folded“ zeigen bei der Vorpremiere des Kleinkunstfestivals „Kleines Fest im Großen Garten“ in den Herrenhäuser Gärten von Hannover Kunststücke. © dpa
500 Mäuse in Essener Wohnung entdeckt
Etwa 30 Mäuse tummeln sich in einem roten Korb. Die Tiere waren Anfang der Woche in einer Wohnung in Essen gefunden worden. Der Halter habe die Tiere nicht nach Geschlecht getrennt gehalten, weshalb die Zucht außer Kontrolle geraten war, teilte eine Sprecherin der Stadt Essen mit. Die Stadt Essen schätzt, dass sich über 500 Mäuse in der Wohnung befanden.  © dpa
San Fermin Festival in Pamplona
Ein älterer Mann und eine junge Dame tanzen in rot und weiß an der Stierroute beim San Fermin Festival in Pamplona. Das umstrittene acht Tage lange Festival findet jedes Jahr statt. © dpa
Tigerbabys im Zoo Hannover
Ein Tigerbaby spielt in seinem Gehege im Zoo Hannover mit seiner Mutter Alexa. Am 12. Juli beginnt die Namensgebung für die drei Tigerbabys. © dpa
"Wege des Barock" im Museum Barberini
Die  Ausstellung „Wege des Barock“ in Potsdam zeigt 54 Werke aus den Sammlungen der Palazzi Barberini und Corsini in Rom. © dpa
Saarlodri-Ampelfiguren in Saarbrücken
Saarlodri-Ampelfiguren zeigen Saarbrücker Fußgängern an, ob sie die Straße überqueren dürfen. Die Saarlodris sind eine Zeichentrick-Familie, die zwischen 1984 und 2008 beim Saarländischen Rundfunk im Fernsehen liefen.  © dpa
Standup Paddling mit Hunden
Der Australian Shepherd Barny schüttelt sich auf einem Stand up Paddling Board bei Wunstorf.  © dpa
Möwe mit Krabbe
Eine Krabbe hat sich diese Möwe in Kiel aus der Förde geangelt, um den Leckerbissen am Ufer zu verspeisen. © dpa
Konflikt in Syrien
Dieses von der Syrischen Zivilschutzbehörde, auch Weißhelme genannt, zur Verfügung gestellte Bild zeigt Mitglieder der Weißhelme in einer Straße nach einem Luftangriff. Das letzte große Rebellengebiet in Syrien um die Stadt Idlib ist wiederholt Ziel von Luftangriffen.  © dpa
Angela Merkel
Nach ihren wiederholten Zitteranfällen in der Öffentlichkeit hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Empfang der neuen dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen die militärischen Ehren im Sitzen verfolgt. Die beiden Regierungschefinnen nahmen am Donnerstag vor dem Kanzleramt auf zwei Stühlen Platz, kurz darauf begann das Stabsmusikkorps der Bundeswehr mit dem Spielen der Nationalhymnen. Danach schritten die beiden die Ehrenformation des Bundeswehr-Wachbataillons ab, bevor sie zu einem ausführlichen Gespräch ins Kanzleramt gingen. Bei einer anschließenden Pressekonferenz sagte Merkel zur Frage nach Ergebnissen einer etwaigen ärztlichen Untersuchung: „Sie dürfen davon ausgehen, dass ich erstens um die Verantwortung meines Amtes weiß und deshalb eben auch entsprechend handele, was meine Gesundheit anbelangt.“ © afp
Das Werk „The Smugglers“ des Künstlers Saype, der im schweizerisch-französischen Skigebiet Portes du Soleil dieses 2500 Quadratmeter große Gemälde erschuf, ist biologisch abbaubar und besteht aus Holzkohle, Kreide, Wasser und Milcheiweiß.
Das Werk „The Smugglers“ des Künstlers Saype, der im schweizerisch-französischen Skigebiet Portes du Soleil dieses 2500 Quadratmeter große Gemälde erschuf, ist biologisch abbaubar und besteht aus Holzkohle, Kreide, Wasser und Milcheiweiß. © dpa
In Berlin wird Artur Brauner beigesetzt. Der legendäre Filmproduzent starb mit 100 Jahren und findet seine letzte Ruhestätte auf dem Jüdischen Friedhof Heerstraße.
In Berlin wird Artur Brauner beigesetzt. Der legendäre Filmproduzent starb mit 100 Jahren und findet seine letzte Ruhestätte auf dem Jüdischen Friedhof Heerstraße. © dpa

Es bleibt die feste Erkenntnis: Würden mehr Menschen die Plastiktüte in derartigen Ehren halten wie Dieter Luchs das tut, es bräuchte wohl keine Schockbilder von Plastikinseln im Meer und verendeten Walen, keine Verbote von Plastiktüten und ganz bestimmt keine Publikationen wie den Plastikatlas, der unlängst von der Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht worden ist.

Dieses Bild und viele weitere einmalige Aufnahmen aus dem aktuellen Zeitgeschehen finden Sie in unseren Bildern des Tages, ausgewählt von unserer  Foto-Redaktion, liebevoll betextet von unseren Redakteurinnen und Redakteuren und tagtäglich erneuert.

(FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion