+
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei sichern ein eingestürztes Gerüst an einer Baustelle. Am Hamburger Millerntorplatz ist am Dienstagnachmittag ein Baugerüst umgestürzt und hat vermutlich mindestens einen Menschen unter sich begraben.

Hamburg

Baugerüst am Millerntorplatz stürzt ein  - acht Verletzte

Am Hamburger Millerntorplatz ist am Dienstagnachmittag ein Baugerüst eingestürzt und hat mindestens zwei Menschen unter sich begraben.

Der Feuerwehr zufolge wurden zwei Personen von dem Gerüst und von Fassadenteilen verschüttet, sechs weitere Menschen wurden demnach von dem einstürzenden Baugerüst getroffen. Fünf davon kamen ersten Angaben zufolge mit leichten Verletzungen davon, ein sechster mit schwereren. Über den Zustand der beiden verschütteten Menschen war zunächst nichts bekannt.

Polizei, Feuerwehr und Notarzt waren im Stadtteil St. Pauli mit vielen Einsatzkräften vor Ort und räumten die Trümmer von der Straße. Für die umfangreiche technische Rettung waren auch ein Feuerwehrkran und die Höhenrettung der Feuerwehr im Einsatz. Zudem wurden die umliegenden Straßen gesperrt. Das Baugerüst hat Augenzeugen zufolge mindestens fünf Etagen.

Am Millerntorplatz beginnt die Hamburger Reeperbahn, die Hauptstraße im großen Vergnügungsviertel im Stadtteil St. Pauli. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare