+
„Pictures“ ist als „Spiel des Jahres“ nominiert.

Spielzeit

Basteln nach Bildern

„Pictures“ ist ein Ratespiel mit einfachen Regeln – und ein Kandidat für den Titel „Spiel des Jahres 2020“.

Jedes Jahr im Mai blickt die Brettspielwelt gespannt auf die Jury „Spiel des Jahres“, denn diese gibt dann bekannt, welche Spiele für den wichtigsten Spielepreis der Welt nominiert sind. Zwar steht der Gewinner erst im Juli fest, aber schon zu den drei Nominierten zu gehören, gilt als große Auszeichnung. „Pictures“ vom PD-Verlag hat diese erste Hürde genommen und kann sich Hoffnungen auf den Titel „Spiel des Jahres 2020“ machen. 

Das sehr familienfreundliche Ratespiel ist blitzschnell erklärt. Auf dem Tisch werden 16 Karten mit Landschaftsfotos ausgebreitet. Jedem Spieler wird geheim eine Fotografie zugelost und dann darf gebastelt werden. Dem Spiel liegen fünf Materialsets bei: ein Set verschieden geformter Holzbauklötze, zwei unterschiedlich lange Schnürsenkel, drei farbige Kieselsteine mit Holzstöckchen, ein Satz Spielkarten mit unterschiedlichen Symbolen und farbige Holzwürfel, aus denen man ein 3 x 3 großes Pixelbild erstellen kann.

Jeder Spieler hat nun eines dieser Materialsets zur Verfügung und versucht, die ihm zugeloste Fotografie damit darzustellen. Die Herausforderung ist abhängig vom Material sehr unterschiedlich. Mit den Bauklötzen baut man etwa ein dreidimensionales Bauwerk, während sich mit den Schnürsenkeln nur zweidimensionale Muster legen lassen. Bei den Symbolkarten oder den farbigen Würfeln, kommt es dann wiederum sehr auf Abstraktion an.

Das Spiel

Spieleautoren: Daniela und Christian Stöhr
Verlag:PD-Verlag (2019)
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spieleranzahl:3–5 Spieler
Spielzeit: 20–30 Minuten
Preis:ab ca. 35 €

Haben alle fertig gebaut, wird reihum geraten. Jeder Spieler bekommt sowohl Punkte fürs richtige Raten als auch fürs richtige Erratenwerden. Dann werden die Materialsets reihum weitergereicht, und es beginnt die nächste Runde. Nachdem alle Spieler jedes Materialset einmal benutzt haben, endet die Partie, und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Ratespiele, die über das Thema Assoziationen funktionieren, gibt es inzwischen viele. Die besondere Qualität von „Pictures“ liegt in seinem sehr kurzweiligen, abwechslungsreichen Spielprinzip, denn jedes Materialset stellt die Spieler vor ein neuartiges, spannendes Rätsel. In der Kombination mit einem bestimmten Foto kann diese Aufgabe besonders reizvoll, manchmal aber auch knifflig sein. Denn liegen Fotos mit ähnlichen Motiven, Farben oder Formen aus, kommt es beim Raten schnell zu Missverständnissen. In so einem Fall könnte es besser sein, um die Ecke zu denken – aber ob die Mitspieler das auch verstehen werden?

„Pictures“ ist ein Spiel für alle Spielertypen und alle Altersschichten. Die simplen Regeln und der kinderleichte Einstieg sind hier große Pluspunkte. Dazu kommt eine Menge Abwechslung und eine angenehme Spieldauer. Allerdings spielt das Glück eine gewisse Rolle, denn manchmal erscheint eine Bastelaufgabe kinderleicht, eine andere dagegen fast unlösbar. „Pictures“ ist auch ein Spiel, bei dem es am Ende weniger ums Gewinnen geht, sondern um den Spaß am Basteln und Raten, und der ist garantiert.

Wir hatten mit „Pictures“ so viel Spaß, dass wir uns am Ende fast noch mehr Materialsets und neue Fotografien gewünscht hätten. Aber im Prinzip spricht nichts dagegen, sich einfach selbst neue Materialien auszudenken und eine Partie mit eigenen Urlaubsfotos zu spielen.

Die Bewertung:

PRO:
+ sehr abwechslungsreich
+ sehr zugänglich und innerhalb von Sekunden erklärt
+ schafft es tatsächlich, noch einmal ordentlich frischen Wind in das Genre der „Bilderspiele“ zu bringen

CONTRA:
- schon etwas glückslastig; mal sehr leicht, mal bockschwer
- schön wären mehr Materialsets, vielleicht als Erweiterung?
- die Fotografien selbst wirken zum Teil nicht ganz so wertig

WERTUNG:

HUNTER: 7,5 von 10 Punkten

CRON: 7,9 von 10 Punkten

Die Spiele-Experten Johannes Jaeger und Jan Cronauer alias „Hunter & Cron“ stellen regelmäßig neue Gesellschaftsspiele in der FR vor. Für sämtliche hier vorgestellten Spiele (und weitere) finden Sie auch Videorezensionen unter hunterundcron.de und auf https://youtube.com/user/hunterundcron

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare