Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf einer Anzeigetafel wird Bremen angezeigt.
+
Die Bahnstrecke zwischen Bremen und Achim ist gesperrt. Dies wird in der kommenden Woche für Verkehrsbehinderungen sorgen. (Symbolbild)

ÖPNV

Bahn sperrt wichtige Strecke wegen möglicher Bomben

Bei Gleisarbeiten haben Arbeiter an der Bahnstrecke zwischen Bremen und Hannover vermutlich Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Strecke ist gesperrt.

Bremen – Aufgrund möglicher Funde von Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg hat die Deutsche Bahn am Freitag, 25. Juni 2021, in Niedersachsen und Bremen* die Zugstrecke zwischen Bremen und Achim komplett gesperrt. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, seien die Bomben bei Sanierungsarbeiten für die Eisenbahnüberführung „Sebaldsbrücker Heerstraße“ entdeckt worden.

Ein Sprecher der Bahn bestätigte gegenüber kreiszeitung.de*, dass mit dem Freilegen der Verdachtspunkte erst am Dienstagmittag begonnen werden könne. Zuvor müsse der Bahndamm abgetragen werden. Dazu werde ab diesem Zeitpunkt nur leichtes Gerät wie Schaufeln eingesetzt. Anschließend erfolge das erneute Ausschütten des Bahndamms. Wie die Bahn mitteilt, sind von der Sperrung mehr als 300 Zugverbindungen betroffen. Welche Zugverbindungen das sind und bis wann die Sperrung andauert*, darüber berichtet kreiszeitung.de*. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare