Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mercedes-Benz Vito Tourer, ein Vito Mixto und ein Vito Kastenwagen (Symbolbild)
+
In dem betreffenden Werk im baskischen Vitoria-Gasteiz wird unter anderem der Mercedes-Benz Vito hergestellt. (Symbolbild)

Mindestens 50 Autos Schrott

Ex-Arbeiter demoliert Dutzende Vans in Mercedes-Werk mit Bagger – so wurde er gestoppt

  • Christian Schulz
    vonChristian Schulz
    schließen

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Mercedes-Benz richtet bei einer Amokfahrt mit einem Bagger im Werk von Vitoria-Gasteiz einen Millionenschaden an.

Vitoria-Gasteiz (Spanien) – Ein kaum zu glaubender Vorfall hat sich jüngst im Mercedes-Benz*-Werk im baskischen Vitoria-Gasteiz ereignet. Die 65 Kilometer südlich von Bilbao gelegene Produktionsstätte im Nordwesten Spaniens ist die zweitgrößte Van-Fabrik des Daimler-Konzerns. Hier rollen sowohl der Kleintransporter Mercedes-Benz Vito als auch die Kleinbusse der Mercedes-Benz V-Klasse vom Band. Auch der eVito und der EQV werden dort gefertigt. Ein ehemaliger Mitarbeiter des Werks demolierte mit voller Absicht Dutzende bereits fertig montierte Vans, die auf ihre Auslieferung warteten. Mit einem Bagger! Von Fahrzeugen blieb nichts als Schrott übrig. Was hat den Ex-Fabrikarbeiter zu dieser Tat getrieben?

Zunächst entwendete der 38-jährige Mann kurz nach Mitternacht einen Caterpillar-Bagger von einer 21 Kilometer entfernten Baustelle. Anschließend fuhr er zur Fertigungsstätte seines früheren Arbeitgebers. Am Mercedes-Benz-Werk in Vitoria-Gasteiz angekommen durchbrach er das Werkstor – und begann sein Zerstörungswerk. Laut lokalen Medien verwandelte der ehemalige Mitarbeiter bei seiner Wut-Attacke mehr als 50 Mercedes-Benz-Vans in Totalschäden. Wie die Lokalpresse berichtet, konnte das eingesetzte Sicherheitspersonal den Mann erst stoppen, nachdem es einen Warnschuss abgefeuert hatte. Alles zur Amokfahrt des Bagger-Rambos im Mercedes-Werk und dem Rätsel um die Motive lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare