1. Startseite
  2. Panorama

Baden-Württemberg: Fahranfänger (18) rast in Haltestelle – Mann in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber setzt zur Landung an. (Symbolfoto) © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Baden-Württemberg - Bei einem schwerer Verkehrsunfall ist in Mannheim ein Mann (55) lebensgefährlich verletzt worden. Lesen Sie hier mehr zu dem dramatischen Einsatz:

Bei einem schweren Unfall ist in Mannheim (Baden-Württemberg) ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Besonders tragisch: Der 55-Jährige hat an einer Haltestelle sitzend gewartet, als ein erst 18-jähriger Autofahrer von der Straße abgekommen ist und ihn frontal erfasst hat.
MANNHEIM24 verrät die ersten Erkenntnisse der Polizei zu dem Unfall eines Fahranfängers, der in eine Haltestelle in Mannheim gekracht ist.

Doch nicht nur der 55-jährige Passant, sondern auch der erst 15-jährige Beifahrer in dem Mercedes ist mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert worden. (pek)

Auch interessant

Kommentare