Ein Seehund.
+
Ein Seehund.

Tiere

Babyboom im Wattenmeer

Der Seehundbestand stagniert im gesamten Wattenmeer auf hohem Niveau. Jetzt wird die nächste Generation geboren.

Die Seehunde an der Nordseeküste bekommen jetzt Nachwuchs. Die Hauptwurfzeit liegt zwischen Anfang Juni und Mitte Juli, wie die Nationalparkverwaltung am Mittwoch in Tönning mitteilte. 

Die Seehundbabys werden bei Ebbe geboren und müssen ihren Müttern schon bei der nächsten Flut ins Wasser folgen. Nach sechs Wochen nabeln die Tiere sich bereits von der Mutter ab. 

„Der Seehundbestand stagniert im gesamten Wattenmeer auf hohem Niveau“, sagte der Seehundexperte der Nationalparkverwaltung, Armin Jeß. Im vergangenen Jahr wurden in Schleswig-Holstein 3.723 Jungtiere gezählt. (epd)

Kommentare