Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein weißes Tesla Model S lädt an einer Ladesäule.
+
Mit dem Gratis-Laden des Elektroautos während des Shoppens ist es bald vorbei. (Symbolbild)

Händler ziehen den Stecker

E-Autos: Das Ende des Gratis-Ladens

Die Strom-Schnorrer sind schuld. Weil zu viele Nicht-Kunden die Ladestationen blockieren, schaffen zahlreiche Geschäfte das kostenlose E-Tanken ab.

Hamburg – Den Wocheneinkauf erledigen und ganz nebenbei das Elektroauto auf dem Parkplatz aufladen. Das war bisher bei vielen Supermärkten, Baumärkten und Möbelhäusern wie Aldi oder Ikea an den E-Ladestationen auf den Parkplätzen problemlos möglich.
Damit ist es bald vorbei, denn viele der Geschäfte ziehen jetzt den Gratis-Ladestationen den Stecker, wie 24hamburg.de* aufdeckte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare