Fuchstal

Autofahrer liegt nach Unfall sieben Tage lang tot im Wagen

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der 45-Jährige am 14. Oktober aus noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Kurve von der Straße abgekommen.

Sieben Tage lang hat ein Autofahrer nach einem Unfall in Bayern tot in seinem Fahrzeug gelegen. Spaziergänger fanden das Auto in einem Gebüsch bei Fuchstal, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. 

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der 45-Jährige am 14. Oktober aus noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Kurve von der Straße abgekommen und rund zehn Meter einen Abhang hinuntergestürzt. Er prallte gegen mehrere Bäume. Da die Unfallstelle auch von einem nahe gelegenen Feldweg nur schwer einsehbar ist, wurde der Mann erst am Montag gefunden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion