NRW

Ausgebüxtes Känguru geschnappt

Nach knapp drei Wochen ist ein entlaufenes weißes Känguru zurück bei seinem Besitzer in Nordrhein-Westfalen. Es war zwischen Velbert und Essen umhergehüpft.

 Ein vor knapp drei Wochen in Nordrhein-Westfalen ausgebüxtes weißes Känguru ist zurück bei seinem Besitzer. Das Tier sei in den vergangenen Tagen mehrfach im Gebiet zwischen Velbert und Essen gesichtet worden und am Donnerstag schließlich mit Hilfe einer Lebendfalle gefangen worden, teilte die Feuerwehr Velbert mit.

Zuvor hatte das Känguru seine Fänger mehrfach genarrt. Unter anderem konnte es direkt vor den Augen der Feuerwehr in ein Weizenfeld flüchten und verschwinden. Mittlerweile aber befindet sich das Känguru wieder in Obhut seines Besitzers. Diesem war es bereits Anfang Juni für mehrere Tage entflohen. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion