Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verregneter Sommer - Getreideernte geht in NRW unter.
+
Es wird stürmisch in NRW. (Symbolbild)

Wetter-Prognose

Amtliche Warnung vor starken Böen in NRW - stürmische Tage stehen bevor

Nach dem stürmischen Sonntag hat der Deutsche Wetterdienst für NRW keine guten Neuigkeiten: Weiterhin wird vor starken Böen gewarnt. Dazu wird es wieder nass.

Hamm - Der Herbst scheint in Nordrhein-Westfalen* angekommen zu sein. Bereits am Wochenende gab es einen kleinen Vorgeschmack: Am Sonntag wehten teils heftige Böen durchs Land. Jetzt hat der Deutsche Wetterdienst erneut eine amtliche Warnung herausgegeben, weiß wa.de - in NRW wird es stürmisch.*

Schon am Dienstag (5.10.) sollten Menschen in NRW draußen vorsichtig sein. Laut DWD liegt das Bundesland in einer südwestlichen Strömung eines Tiefs über England - das sorgt zunächst einmal für milde Meeresluft, berichtet wa.de*. Am Nachmittag wird es dann aber ungemütlich. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare