1. Startseite
  2. Panorama

Beim Amoklauf in Uvalde (Texas) wurden Fehler der Polizei enthüllt

Erstellt:

Kommentare

Ein Polizeibeamter legt Blumen vor der Robb Elementary School in der Stadt Uvalde, Texas, USA, nieder. Mindestens 19 Kinder und zwei Erwachsene wurden am Dienstag bei einer Schießerei in der Robb-Grundschule in der Stadt Uvalde, Texas, getötet.
Ein Polizeibeamter legt Blumen vor der Robb Elementary School in der Stadt Uvalde, Texas, USA, nieder. © dpa/Wu Xiaoling

In nur drei Minuten hätte die Polizei den Schützen konfrontieren und entwaffnen können, stattdessen verging über eine Stunde, bis die Beamten eingriffen.

Bei dem verheerenden Massaker an der Robb-Elementary-School in Uvalde, Texas, kamen insgesamt 21 Menschen ums Leben – größtenteils Grundschüler. Ein während einer Anhörung am Dienstag, 21. Juni 2022, veröffentlichter Zeitplan des Geschehens, enthüllte nun das Fehlverhalten der Polizeibeamten. Diese betraten erst nach über einer Stunde das Gebäude, um den Amokläufer zu töten. Dabei hätten sie schon früher eingreifen können.
Buzzfeed.de hat alle wichtigen Informationen über die Fehler der Polizei beim Amoklauf in Uvalde.

Auch interessant

Kommentare