+
Sarah Ferguson hat Oprah Winfrey erklärt, warum sie sich von Journalisten hat reinlegen lassen.

Sarah Ferguson

Alkoholisiert von Journalisten reingelegt

Fraglich, ob diese Erklärung irgendetwas besser macht: Sarah Ferguson macht für ihr peinliches Verhalten in der vergangenen Zeit den Alkohol verantwortlich. Das jedenfalls sagte sie nun Oprah Winfrey.

New York. Fraglich, ob diese Erklärung irgendetwas besser macht: Sarah Ferguson macht für ihr peinliches Verhalten in der vergangenen Zeit den Alkohol verantwortlich. Als sie einem vermeintlichen Geschäftsmann für 500.000 Pfund Kontakte zu ihrem Ex-Mann Prinz Andrew angeboten hatte, sei sie alkoholisiert gewesen, sagte die 50-Jährige der Moderatorin Oprah Winfrey, wie die Internetseite "People.com" berichtete.

Sie sei in dem Augenblick buchstäblich in der Gosse gelandet, sagte Ferguson. Das Interview sollte am Dienstag im US-Fernsehen ausgestrahlt werden.

Ferguson war einem Reporter eines Klatschblatts aufgesessen und heimlich gefilmt worden, als sie eine erste Charge ihres Bestechungsgelds in Höhe von 40.000 US-Dollar angenommen hatte. Als Gegenleistung hatte sie geschäftliche Beziehungen zu ihrem Ex-Mann, dem britischen Sonderbeauftragten für Handel und Investitionen, zugesichert. (ddp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion