Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Leuchtschild von Aldi an einer Filiale.
+
Ein Standort von Aldi in Köln könnte um Wohnungen und Grünflächen ergänzt werden. (Symbolbild)

Nutzungs-Mix an Standort

Wohnungen, Kita und Grünfläche: Aldi mit besonderen Plänen für Filiale

Aldi Süd hat ein großes Projekt für Köln in Planung: Eine Filiale im Stadtteil Bilderstöckchen könnte um Wohnungen erweitert werden.

Köln – In Köln*-Bilderstöckchen könnte ein Aldi*-Standort neben dem Einkauf bald noch viel mehr bieten. Die Filiale in der Osterather Straße soll ausgebaut werden – jedoch möchte der Discounter dabei die Grundstücksfläche von über 8000 Quadratmetern „sinnvoller nutzen“. Gemeint ist ein Nutzungs-Mix aus Kita, Grünfläche und rund 50 Wohnungen.
24RHEIN* zeigt, wie der neue Aldi-Komplex in Köln aussehen könnte.

Das Aldi-Projekt befindet sich aktuell noch in einer sehr frühen Planungsphase. Bevor der Ausbau konkret angegangen wird, möchte sich der Discounter mit Bewohnern, Händlern, Verwaltung und politische Vertretern dazu austauschen. Ziel sei es, dass der ganze Stadtteil davon profitieren könne. (os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare