+
Ein Wildschwein läuft in einem Gehege durch den Wald. (Symbolbild)

Baden-Württemberg

Aggressives Wildschwein verletzt Mann und Kleinkind

Eine Frau rettet sich vor einem aggressiven Wildschwein in einen Bus und ruft die Polizei. Das Tier verletzt einen 74-Jährigen und ein 18 Monate altes Kleinkind.

Ein Wildschwein hat in Baden-Württemberg ein Kleinkind und einen 74-Jährigen verletzt. Schon vor dem Angriff in Sachsenheim hatte sich eine Frau vor dem aggressiven Tier in einen Bus gerettet und die Polizei gerufen, wie diese am Montag mitteilte.

Danach griff das Wildschwein den 74-Jährigen an, der in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Offenbar erschreckt vom Martinshorn der Polizei, rammte das Tier beim Davonlaufen eine Terrassentür. Von den Glassplittern wurde ein 18 Monate altes Kleinkind im Haus leicht verletzt. Bei der Suche nach dem Tier kam sogar ein Hubschrauber zum Einsatz. Nachdem es in einem Wald auf Artgenossen traf, verlor sich die Spur.

Im Südwesten sorgten Wildschweine zuletzt häufiger für Unruhe. Im März verirrte sich eines in ein Klinikum in Aalen und wurde von der Polizei erschossen. Kurz zuvor hatten fünf Tiere versucht, in einen Discounter im Hohenlohekreis einzudringen. Zwei Keilern in Karlsruhe war dies gelungen: Sie rasten durch einen Supermarkt und verschwanden wieder. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion