Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann steht in der Höhle Cueva de Ardales in Málaga.
+
In der Cueva von Ardales in Málaga gingen Generationen von Neandertalern ein und aus und kennzeichneten die Höhle.

Kunst vom Neandertaler

Älteste Höhlenmalerei der Welt in Málaga: Kreatives vom Neandertaler

Forscher bestätigen, dass die 65.000 Jahre alten Malereien in der Höhle Ardales in Málaga vom Neandertaler stammen und die ältesten der Welt sind.

Málaga - Kunst sieht heute zwar anders aus. Dennoch sind die roten, 65.000 Jahre alten Bemalungen der Stalagmiten in der Höhle von Ardales im Norden der Sierra de la Nievas in Málaga* eine Sensation weit über die Grenzen von Spanien* hinaus.
Die Höhlenmalereien in Málaga sind die ältesten der Welt – Details verrät costanachrichten.com*.

Die Forscher sind sich einig: Generationen von Neandertalern gingen in der Cueva de Ardales in Málaga ein und aus. Dabei kennzeichneten sie ihre Höhle mit roter Farbe. Neben den roten Stalagmiten wurden auch Bilder von Tieren wie Hirschen, Ziegen, Vögeln oder Fischen sowie weibliche Figuren und Handabdrücke entdeckt.*costanchrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare