+

FR-ADVENTSKALENDER

Ach, hör doch uff, Schiri!

  • schließen

Fußballpodcasts machen das Leben schöner, können aber sehr schnell süchtig machen. Im FR-Adventskalender stellen wir unsere liebsten Hörspiele, Hörbücher und Podcasts vor: Heute: Drei90 und andere.

Nicht lang her, da musste praktisch allen Menschen (ja, auch dem Autor dieses Textes) erklärt werden, was ein Podcast ist: sowas wie eine Radiosendung, nur allzeit im Internet abzurufen. Als es hieß, die Kanzlerin habe jetzt einen, ganz Deutschland so: Hä? Einen Fingerschnipp später gibt es zu jedem Thema zehn Milliarden Podcasts, und die ganze Welt hört zu.

Am liebsten natürlich, wenn’s um Fußball geht. Zwei Podcasts sind inzwischen geradezu lebenswichtig für Fans. Der Montag ist nicht zu ertragen ohne die Aussicht, die vier Männer von „Drei90“ zum aktuellen Bundesligageschehen durcheinanderquasseln zu hören. Und der Dienstag gehört, jedenfalls für Anhängerinnen und Anhängern des einzig richtigen Vereins, dem „Eintracht Frankfurt Podcast“. Die Termine können variieren, je nachdem, ob gerade Europapokal ansteht.

Eintracht Frankfurt Podcast.

Glauben Sie bitte nicht, dort würde nur fachmännisch über Sport diskutiert. Das kann zwar gelegentlich vorkommen; in erster Linie leben die Formate aber von der Leidenschaft für oder gegen irgendwas, sei es der Ball, sei es das Videobeweissystem VAR, sei es der unaussprechliche Firmenverein eines weltweit aktiven Klebrige-Brause-Herstellers. Mal lesen Axel, Basti, Enzo und David ihren Hörerinnen und Hörern gackernd aus einem (groteskerweise ernst gemeinten) Roman namens „Hattrick – Elfmeter für die Liebe“ vor, mal beurteilen sie viele Stunden lang akribisch den Markenwert aller Klubs (wobei die Lieblingsvereine der Anwesenden, nanu?, weit vorn liegen), mal lassen sie die Bundesliga-Maskottchen als Wrestler gegeneinander ringen. Am 11. Dezember treten die Kerle live in der Frankfurter Batschkapp auf. Angeblich gibt es noch ganz wenige Restkarten.

Drei90 Podcast.

Es wird geweint, gelacht, am Mikrofon und daheim bei Tausenden Zuhörerinnen und Zuhörern, von denen viele als „Drei90-Fun-Friends“ jeden Monat Geld dafür bezahlen. Sollte jemand in der U-Bahn scheinbar grundlos in wieherndes Gelächter ausbrechen, hört er sicher Drei90.

Oder eben den Eintracht-Podcast. Die Vorbereitung auf ein Spiel der Adlerträger kann nie komplett sein ohne die taktischen Überlegungen von René, Marvin, Dennis und demselben Basti wie bei „Drei90“, nie komplett ohne Rubriken wie „Die gute Tat der Woche“ oder „Vor 20 Jahren“, für die die Hörerinnen und Hörer rührende Erkennungs-Jingles basteln (mit „Zurück-in-die-Zukunft“-O-Ton!).

Es gibt zahllose Fußball-Podcasts, angeführt vom „Rasenfunk“, den Max-Jacob Ost sogar hauptberuflich betreibt. Reinhören lohnt sich, aber Vorsicht: macht süchtig.Drei90, Eintracht-Frankfurt-Podcastund andere, zu hören über gängige Apps wie den iTunes-Podcatcher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion