1. Startseite
  2. Panorama

Frau muss für 50 Jahre ins Gefängnis – weil sie abgetrieben hat

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Bei einer Demonstration gegen Abtreibungen in den USA wird eine Frau abgeführt (Archivbild).
Bei einer Demonstration gegen Abtreibungen in den USA wird eine Frau abgeführt. (Archivfoto) © Jose Luis Magana/dpa/AP

In Salvador kommt eine Frau wegen Abtreibung für 50 Jahre in Haft. Frauenrechtlerinnen bestreiten jedoch, dass die Verurteile abgetrieben hat.

San Miguel – In El Salvador ist eine 21-jährige Frau wegen Abtreibung zu 50 Jahren Haft verurteilt worden. Die Verurteilung hatte Kritik von Frauenrechtlerinnen hervorgerufen. „Der salvadorianische Staat hat einmal mehr seine Wut an Frauen ausgelassen, die weder die Rechte noch die Voraussetzungen haben, um sich zu verteidigen“, erklärte Morena Herrera, Leiterin der feministischen Bürgerinnengruppe für die Entkriminalisierung der Abtreibung.

El Salvador: Frau kommt in Haft - wegen Abtreibung

Während des Verfahrens hatte die Organisation die Frau begleitet. Die Bürgerinnengruppe spricht jedoch nicht von Abtreibung, sondern von einer Fehlgeburt - das Kind habe sie unbeabsichtigt verloren. Die Frau wurde bereits am 29. Juni wegen Mordes verurteilt. Allerdings wurde die Gerichtsentscheidung erst jetzt bekannt.

In El Salvador sind Abtreibungen grundsätzlich verboten. Der aktuelle Fall ist jedoch der erste, bei dem ein Gericht die maximale Strafe von 50 Jahren verhängt hatte. Immer wieder erhalten Frauen in El Salvador bei Fehlgeburten hohe Strafen. Häufig wird ihnen unterstellt, dass sie abgetrieben hätten. (mse/epd)

Auch interessant

Kommentare