Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Autobahn A61 bei Kerpen. Im Hintergrund stehen mehrere Baukräfte.
+
Die A61 ist in Richtung Koblenz zwischen Kerpen und Meckenheim wieder befahrbar. (Symbolbild)

Zwischen Kerpen und Meckenheim

A61 nach Flutschäden wieder befahrbar – wichtige Strecke freigegeben

Die A61 ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung. Bei der Flutkatastrophe wurde sie schwer beschädigt. Die Strecke zwischen Kerpen und Meckenheim ist wieder befahrbar.

Köln – Es sind gute Nachrichten für Autofahrer in Nordrhein-Westfalen*: Die A61 ist zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in Richtung Koblenz wieder befahrbar. Die Strecke gilt als wichtige Nord-Süd-Verbindung für den Verkehr. Am Montagabend wurde das rund 40 Kilometer lange Teilstück der Autobahn wieder für Autofahrer freigegeben.
24RHEIN* zeigt, welche Teile der A61 trotz Aufhebung der Sperrung nicht befahrbar sind.

Die heftigen Regenfälle und Überschwemmungen hatten im Juli für teils massive Schäden auf den Autobahnen rund um Köln* gesorgt. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare