Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Talbrücke Rahmede bei Lüdenscheid,.
+
Die Talbrücke Rahmede der A45 bei Lüdenscheid wird abgerissen.

Neubau geplant

A45: Talbrücke Rahmede wird abgerissen

Jetzt ist klar, wie es mit der maroden Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid weitergeht. Die Brücke muss abgerissen werden.

Lüdenscheid – Autos und Lkws werden wohl nie wieder über die Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid fahren. Die Brücke ist marode. Der Grund: Es wurden erhebliche Schäden festgestellt. Die Brücke hat keine Zukunft und muss abgerissen werden – und das möglichst schnell. An gleicher Stelle soll dann eine neue Brücke gebaut werden. Für Autofahrer in Nordrhein-Westfalen* hat das Folgen.
24RHEIN* zeigt, warum die Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid abgerissen wird.

Nachdem die Brücke auf der A45 bei Lüdenscheid voll gesperrt wurde, hieß es zunächst, es könne eine Not-Verstärkung errichtet werden. Mit dieser sollte die Talbrücke Rahmede im Frühjahr 2022 eigentlich wieder für den Pkw-Verkehr geöffnet werden. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare