Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besucher auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt hinter einem Zaun
+
Corona-Maßnahmen: Zaun soll geimpfte und ungeimpfte Besucherinnen und Besucher des Hamburger Weihnachtsmarktes trennen. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Weihnachtsstimmung

3G-Weihnachtsmärkte in Hamburg: Hier könne Sie 2021 auch mit Test einen Glühwein trinken

Die Hamburger Weihnachtsmärkte sind 2021 endlich zurück. Aber nicht jeder darf kommt überall rein. Diese Märkte haben 3G-Regelungen.

Hamburg – Dieses Jahr wird es endlich wieder Weihnachtsmärkte gegeben. Trotz der andauernden Corona-Pandemie und steigender Inzidenzzahlen sind auch in Hamburg zahlreiche Märkte angekündigt. Allerdings nicht alle Menschen können alle Märkte besuchen, denn einige Weihnachtsmärkte öffnen strikt nach dem 2G-Prinzip.
Welche Märkte 2G- und 3G-Konzepte haben, verrät * 24hamburg.de hier.

Die meisten Märkte haben sich für ein kombiniertes Konzept entschieden. Der Eintritt ist entweder freizugänglich oder wird nach 3G geregelt, für den Bereich der Gastronomie oder der Glühweinstände brauchen Besucher aber einen Impf- oder Genesungsnachweis. Zu diesen Märkten gehören der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt, der Weihnachtsmarkt Weißer Zauber Jungfernstieg, Weihnachtsmarkt an der Spitalerstraße, der Weihnachtsmarkt in der Osterstraße in Eimsbüttel, der Weihnachtsmarkt am Bahnhof Altona, der Weihnachtsmarkt an der St. Petri-Kirche, der Hafencity Weihnachtsmarkt und der Niendorfer Weihnachtsmarkt am Tibarg.

Auf anderen Märkten wie dem Markt auf der Fleetinsel oder dem Weihnachtsbummel in Eppendorf am Marie-Jonas-Platz gibt es zum Beispiel To-Go-Produkte zum Verzehr oder Besucher haben die Möglichkeit, Speisen und Getränke nach einer Datenregistrierung an Stehtischen zu konsumieren. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare