Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Coronavirus
+
Vor einem Geschäft steht ein Schild mit der Aufschrift „2G“.

Corona-Pandemie

2G im Einzelhandel: Hier dürfen Ungeimpfte jetzt noch einkaufen

Aufgrund der vierten Corona-Welle wurde nun 2G für den Einzelhandel beschlossen. Doch es gibt Ausnahmen: Hier dürfen Ungeimpfte noch einkaufen.

Hamburg – Die vierte Corona-Welle trifft Deutschland mit voller Härte. Corona-Patienten müssen im Land bereits verteilt werden, weil die Krankenhäuser in den Hotspots an ihre Grenzen stoßen. Um das Infektionsgeschehen möglichst schnell stoppen zu können, wurden kürzlich strengere Corona-Maßnahmen beschlossen. Darunter auch 2G für den Einzelhandel. Doch es gibt Ausnahmen.
Wo Ungeimpfte jetzt noch einkaufen dürfen, hat 24hamburg.de* hier für Sie verraten.

Neben 2G im Einzelhandel wurden auch die Regeln für Clubs und Bars, sowie für Fußballstadien noch einmal verschärft. Von Lockdown bis Ausgangssperren*, fraglich ist, was uns in diesem Winter noch droht. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare