Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

 Für einen Bürger aus einem Dorf in Thüringen mit Arbeitsplatz, Supermarkt und Familienmitgliedern in Nachbarorten sind 15 Kilometer wenig.
+
Für eine Bürgerin aus einem Dorf in Thüringen mit Arbeitsplatz, Supermarkt und Familienmitgliedern in Nachbarorten sind 15 Kilometer wenig.

Kommentar

Die 15-Kilometer-Regelung ist weder wirkungsvoll noch gerecht

  • Markus Decker
    vonMarkus Decker
    schließen

Eine widerspruchsfreie Corona-Politik ist nicht möglich. Doch die 15-Kilometer-Regel für Regionen mit besonders hohen Inzidenzen hat zu viele Mängel. Der Kommentar.

Kaum dass sich die Ministerpräsident:innen mit der Kanzlerin auf die 15-Kilometer-Regel verständigt haben, schmilzt sie auch schon wieder wie Schnee in der Sonne. Kein Wunder: Sie hat zu viele Mängel.

Da ist die Ungleichbehandlung von Stadt und Land. Für eine Bürgerin aus Berlin sind 15 Kilometer viel. Für einen Bürger aus einem Dorf in Thüringen mit Arbeitsplatz, Supermarkt und Familienmitgliedern in Nachbarorten sind 15 Kilometer wenig. Längst kommen aus manchen Innenministerien und Polizeigewerkschaften Zweifel an der Durchsetzbarkeit. Im Übrigen ist die Regel eine Reaktion auf Weihnachtsausflüge in Wintersportorte. Derlei ließe sich jedoch auch anders verhindern: mit einem schlichten Verbot und gezielten Kontrollen. Schließlich ist die Beschränkung des Bewegungsradius ein weiterer heikler Grundrechtseingriff.

Auch Kritiker:innen müssen einräumen, dass eine widerspruchsfreie Corona-Politik nicht existiert. Das Problem an der 15-Kilometer-Regel ist: Sie ist weder wirkungsvoll noch gerecht. Und sie dürfte bald gekippt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare