+
Waren mal ganz groß: Wowi, Berlin und Flughafen.

Wowereit

Warten auf den Fluchtwagen

  • schließen

Hat Berlin noch einen Regierenden Bürgermeister? Und weiß der eigentlich noch davon? Und kümmert das noch wen? Im Berliner Politranking ist Klaus Wowereit auf jeden Fall ziemlich unten durch.

Klaus Wowereit hat bei der jüngsten Berlinpolitikerpopularitätsumfrage unter 16 Kandidaten den undankbaren viertletzten Platz erreicht. Im Januar war das Lokalmaskottchen noch Top of the Pops. Jetzt ist es fast schon unbeliebt genug, um zur FDP zu wechseln. Das Ergebnis kam aber unter irregulären Bedingungen zustande. Viele der befragten Berliner brachten einen Flughafen-Aufsichtsrat irrtümlich mit einem nicht existierenden Flughafen in Verbindung. Andere mussten erst einmal die Nachricht bewältigen, dass ihre Stadt überhaupt noch einen Regierenden Bürgermeister hat. (Und man mag sich gar nicht vorstellen, was passiert, wenn Klaus Wowereit es erfährt.) Außerdem rangieren vor ihm größtenteils Personen – etwa Antje Kapek, Claudia Yzer, Raed Saleh und Florian Graf – von denen die Bevölkerung noch nie gehört hat, also auch nicht in Verbindung mit Pleiten, Pech und Pannen.

Fairer wäre es, den lokalen Machthaber bei der nächsten Umfrage mit prominenteren Konkurrenten zu vergleichen, denen auch nicht immer alles glückt – zum Beispiel Martin Semmelrogge, Philipp Rösler, Felix Magath oder der S-Bahn. Für den Fall, dass sein Trend dennoch anhält, bittet Wowereit das liebe Volk um etwas Geduld. Massenunruhen mögen bitte erst ausbrechen, wenn er die Amtsrückzugsvorbereitungen abgeschlossen habe. Im Augenblick könne er nicht garantieren, dass der Fluchtwagen pünktlich vorfährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare