1. Startseite
  2. Meinung

Verpasste Chance

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tim Szent-Ivanyi

Kommentare

Signal zur Strukturreform: Gesundheitsminister Lauterbach.
Signal zur Strukturreform: Gesundheitsminister Lauterbach. © dpa

Es ist gut, wenn Gesundheitsminister Karl Lauterbach sich endlich um die Klinikreform kümmert, noch besser wäre es, wenn er dafür alle Beteiligten an einen Tisch holen würde. Der Kommentar.

Es kommt im notorisch zerstrittenen Gesundheitswesen nicht oft vor, dass sich praktisch alle Beteiligten einig sind: Eine Reform im Kliniksektor ist überfällig. Die Mehrzahl der Kliniken schreibt rote Zahlen. Das Personal ist knapp. Es gibt keine Krankenhausplanung, so dass es gleichzeitig Regionen mit einer medizinischen Über- und andere Gebiete mit einer Unterversorgung gibt.

Insofern ist es richtig, dass Gesundheitsminister Karl Lauterbach endlich den Corona-Krisenmodus verlässt, um sich um diese Baustellen zu kümmern. Komplett falsch ist allerdings der Ansatz des SPD-Politikers, die im Koalitionsvertrag vorgesehene Reformkommission ausschließlich mit Wissenschaftler:innen zu besetzen.

Gerade im komplexen Kliniksektor wäre es wichtig, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen. Das macht eine Reform nicht einfacher. Doch wenn sie bei denen, die sie umsetzen müssen, keine Unterstützung findet, wird sie zum Rohrkrepierer. Lauterbach verpasst die Chance, die grundsätzliche Einigkeit in der Branche zu nutzen, um die stationäre Versorgung in Deutschland zukunftssicher aufzustellen.

Auch interessant

Kommentare