Digitalpakt

Praxistest nicht bestanden

  • schließen

Der finanzstarke Bund darf den Ländern in der wichtigen Frage der Bildung und Digitalisierung mehr helfen. Das ist überfällig. Ein Kommentar.

Die große Koalition, FDP und Grüne haben lang gebraucht, um sich auf etwas zu einigen, was selbstverständlich sein sollte: dass der finanzstarke Bund den Ländern in der wichtigen Frage der Bildung mehr helfen darf. Ja – was denn sonst? Niemand wird sagen, wenn das Geld vom Bund kommt, möchte ich nicht, dass die Situation der Kinder in Schulen sich bessert. So dürfte es auch beim geplanten Digitalpakt sein.

Es ist überfällig, dass Tablets, Computer und pädagogische Konzepte endlich Tafel und Kreide sinnvoll ergänzen. Es ist erschütternd, dass all das in den meisten Schulen noch fehlt. Gebremst haben vor allem CDU und CSU – weil sie sich für die Bildungshoheit der Länder einsetzen. Doch diese hat den Praxistest nicht bestanden.

Kommt der Digitalpakt jetzt also? Die Zweidrittelmehrheit für die Grundgesetzänderung im Bundestag ist gesichert – der Bundesrat muss sich sortieren. Die Regierungschefs der Länder sollten gewarnt sein. Niemand würde es verstehen, wenn sie die helfende Hand des Bundes aus Prinzip am Ende zurückweisen sollten – zulasten der Schüler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare