1. Startseite
  2. Meinung

Peking fordert weiter heraus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Kretschmer

Kommentare

Xi Jinping und eine neue Führungsriege: Im Vergleich zu Russland wird China weiterhin rational und zuverlässig bleiben, ist unser Kommentator überzeugt.
Xi Jinping und eine neue Führungsriege: Im Vergleich zu Russland wird China weiterhin rational und zuverlässig bleiben, ist unser Kommentator überzeugt. © Ng Han Guan/dpa

Der Wille der chinesischen Parteiführung, die westliche Weltordnung grundlegend umzugestalten, wird noch konkreter. Der Kommentar.

Xi Jinping hat mit der Ernennung seines Führungsteams keine Fragen offengelassen. „Null Covid“ wird bleiben, die Wirtschaft zunehmend von den Interessen der Partei gesteuert und der außenpolitische Ton rauer. Vor allem aber werden die Menschenrechtsverletzungen nicht abnehmen. Die Demokratien werden zunehmend auf Nationalismus und aggressive Rhetorik stoßen. Der Wille der chinesischen Parteiführung, die westliche Weltordnung grundlegend umzugestalten, wird noch konkreter.

Doch China wird unter Xi Jinping im Vergleich zu Russland weiterhin rational und zuverlässig bleiben. Der Alleinherrscher handelt nie im Affekt. Ein Kompromiss zwischen dem Westen und China wird sich auch künftig austarieren lassen – ja sogar müssen. Wirtschaftlich und klimapolitisch ist das Reich der Mitte zu wichtig.

Einen Umgang mit China zu finden, dürfte eine der zentralen außenpolitischen Herausforderungen sein. Ob wir dafür gewappnet sind, scheint fraglich: Die China-Kompetenz ist vielerorts im Vergleich zur Bedeutung des Landes nur rudimentär vorhanden.

Auch interessant

Kommentare