+
Frauen übernehmen oft die Kinderbetreuung. Wenn sie weniger arbeiten, macht sich das auch in weniger Kurzarbeitergeld bemerkbar.

Gender Pay Gap

Warum Corona die Lohnlücke noch mehr vertieft

  • schließen

Die Bundesregierung muss mehr tun, damit die Corona-Krise die Kluft bei Einkommen für Beschäftigte in Ost- und Westdeutschland oder bei Männern und Frauen nicht vergrößert. Der Kommentar.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bekommen Frauen immer noch deutlich weniger Gehalt als Männer, Ostdeutsche immer noch deutlich weniger als Westdeutsche. Und die Corona-Krise vertieft diese Unterschiede. Denn in Ostdeutschland ist etwa der Anteil der tarifgebundenen Firmen kleiner und der Anteil des Niedriglohnsektors größer als im Westen. Entsprechend geringer ist das Kurzarbeitergeld. Ostdeutschland zählt zwar weniger Infizierte, ist aber ökonomisch verletzlicher.

Noch verletzlicher sind Frauen. Deren Kurzarbeitergeld bemisst sich am bisherigen Gehalt. Überdies gilt als ausgemacht, dass die Corona-Krise Geschlechterrollen zementiert, weil sie den Frauen quasi automatisch abermals die Hauptverantwortung für jene Kinder zuweist, die nicht in Kindergärten und Schulen können.

Natürlich kann der Staat etwas tun, etwa indem er das Kurzarbeitergeld anhebt. Und er tut es ja auch. Freilich sind die Möglichkeiten des Staates zugleich begrenzt. Besser wäre es deshalb, wenn sich das ökonomische Leben so rasch wie möglich wieder normalisieren würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare