Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Techkonzerne

Vorbild USA: Facebook & Co in die Schranken weisen

  • Andreas Schwarzkopf
    vonAndreas Schwarzkopf
    schließen

Die EU sollte sich an den Verbraucherschützerinnen und -schützern der Vereinigten Staaten ein Beispiel nehmen und die Macht der Internet-Monopolisten wie Facebook einschränken. Der Kommentar.

Es ist richtig, wenn die US-Regierung und fast alle Bundesstaaten nun gegen Facebook vorgehen, nachdem sie in einem ähnlichen Verfahren im Oktober bereits Google ins Visier genommen haben. Auch wenn der Rechtsstreit Jahre dauern wird, ist das politische Signal überfällig, die Macht der Monopolisten einzuschränken.

Die Techkonzerne sind rasant gewachsen und haben inzwischen einen unglaublich großen ökonomischen und politischen Einfluss. In den USA noch mehr als hierzulande. Zusätzlich sind sie alles andere als zimperlich mit Konkurrenten umgegangen, haben mit anderen Worten ihre Macht missbraucht.

Facebook-Chef Marc Zuckerberg gibt sich zwar noch selbstbewusst, sollte sich aber nicht zu sicher fühlen. Das US-Kartellrecht ist ein scharfes Schwert, das die Unternehmen IBM und Microsoft in früheren Jahren schon zu spüren bekamen.

Die EU sollte sich an den Verbraucherschützerinnen und -schützern jenseits des Teichs ein Beispiel nehmen. Sie sollten sich auf den Weg machen, um die Internet-Riesen auch auf dem alten Kontinent in die Schranken zu weisen. Dafür müssten sie erst Gesetze erlassen, um ein ähnlich mächtiges Instrument wie das US-Kartellrecht zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare