Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klimaschutz

Sorgenfall Wasser

  • Joachim Wille
    vonJoachim Wille
    schließen

Bundesumweltministerin Schulze hat in der Wasserstrategie einige gute Vorschläge zum Schutz der Ressource gemacht, sie kommen aber zu spät, um in dieser Legislaturoeriode noch umgesetzt zu werden

Deutschland ist ein wasserreiches Land. Das gilt immer noch, auch nach den drei Trockenjahren 2018 bis 2020. In diesem Winter und Frühjahr hat es so viel geregnet, dass die Wasserdefizite in den oberen Bodenschichten und in vielen Regionen wieder behoben sind. Trotzdem hat Bundesumweltministerin Schulze (SPD) recht: Deutschland steht bei dieser Ressource vor „enormen Herausforderungen“.

Trockenjahre drohen, wegen des Klimawandels häufiger zu werden. Welche Folgen das, etwa für die Landwirtschaft, den Schifftransport oder die Trinkwasserversorgung haben kann, hat besonders das extreme 2018 gezeigt. Doch es gibt eine Reihe weiterer ungelöster Probleme. Wie die in Agrargebieten immer noch zu hohe Nitratbelastung, die Verunreinigung mit Mikroplastik, die Arzneirückstände.

Schulze hat in ihrer „nationalen Wasserstrategie“ 57 Maßnahmen zur Sicherung der Ressource vorgeschlagen. Vieles davon ist gut oder überlegenswert. Fragt sich nur: Warum jetzt erst, kurz vor Ende der Legislaturperiode? Zu spät, um noch etwas davon umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare