Great Barrier Reef ist in einem schlechten Zustand.
+
Das Great Barrier Reef ist in einem schlechten Zustand.

Korallen

Rettet die Riffe!

  • vonAndreas Sieler
    schließen

Ddie Hälfte des Great Barrier Reefs ist schon verloren. Wer das einzigartige Naturwunder der Korallenriffe retten will, muss jetzt den Klimawandel bekämpfen. Ein Kommentar.

Wer das Great Barrier Reef einmal tauchend erleben durfte, hat eine Vorstellung davon, welch einzigartiges Naturwunder vor Australien liegt. Die Farbenpracht und Millionen bunter Lebewesen sind ohne Übertreibung mit das Schönste, was die Erde zu bieten hat – auf einer riesigen Fläche, vergleichbar mit der Deutschlands. Nun ist die Hälfte der Korallen zerstört. Drei große Bleichen in fünf Jahren verdeutlichen: Ab jetzt geht es schnell.

Die Vorstellung, dass dieses bunte Wunder tot ist, ist einfach nur traurig. Traurig ist auch, dass wir Menschen die Verantwortung dafür tragen. Der Klimawandel ist da – die Folgen, die wir sehen, sind nur der Anfang. Ansätze wie das Züchten und Freisetzen hitzetoleranter Korallen sind vielversprechend, alleine aber nicht genug. Nur eine Reduzierung der Meereserwärmung kann den Schaden noch begrenzen.

Noch können wir klimapolitisch gegensteuern, noch kann jeder sein Handeln ändern. Doch akzeptieren wir diesen Zustand als neue Normalität oder kapitulieren vor der Flut schlechter Nachrichten, dann ist nicht nur das Barrier Reef verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare