1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentare

Gegenoffensive der ukrainischen Armee lässt Druck auf westliche Verbündete wachsen

Erstellt:

Von: Andreas Schwarzkopf

Kommentare

Kiew hält mit den Gegenoffensiven im Süden und im Nordosten Wort und trifft die Truppen des Autokraten Wladimir Putin empfindlich. Ein Kommentar.

Die ukrainische Armee übernimmt mit den jüngsten militärischen Erfolgen nicht nur die Initiative im Krieg gegen die russischen Invasoren. Kiew hält mit den Gegenoffensiven im Süden und im Nordosten Wort und trifft die Truppen des Autokraten Wladimir Putin empfindlich und zeigt, dass die ukrainischen Soldaten nicht nur den schnellen russischen Vorstoß auf ihre Hauptstadt wie nach Kriegsbeginn stoppen, sondern eben auch besetzte Gebiete zurückerobern können.

Der Etappensieg stützt den ukrainischen Regierungschef Wolodymyr Selenskij, weil der von ihm angestrebte Sieg über die russischen Einheiten handfeste Argumente erhält. Zugleich wächst der Druck auf die westlichen Verbündeten, noch mehr Waffen zu liefern. Sie scheinen den militärischen Konflikt nicht zu verlängern, sondern zu verkürzen.

Ein ukrainischer Soldat geht an einem russischen Panzer vorbei, der bei einem Gefecht in einem gerade befreiten Gebiet auf der Straße nach Balakliia in der Region Charkiw beschädigt wurde.
Ein ukrainischer Soldat geht an einem russischen Panzer vorbei, der bei einem Gefecht in einem gerade befreiten Gebiet auf der Straße nach Balakliia in der Region Charkiw beschädigt wurde. © Uncredited/dpa

Ukraine-Krieg: Ukrainische Gegenoffensive bringt Scholz in Zugzwang

Vor allem Kanzler Olaf Scholz bringt das erneut in Zugzwang. Doch er wird Kampfpanzer erst liefern lassen, wenn die USA welche schicken. Doch der Westen hält sich damit zurück, aus Sorge, den Konflikt mit Russland zu eskalieren oder weil er Angst hat, Kiew würde mit dem zusätzlichen militärischen Gerät die russische Armee nicht nur aus den besetzten ukrainischen Gebieten vertreiben, sondern auch noch die völkerrechtswidrig annektierte Krim erobern. (Andreas Schwarzkopf)

Auch interessant

Kommentare