1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentare

Markus Lanz (ZDF): „Wir hätten in diesem Winter alle Reserven mobilisieren sollen“

Erstellt:

Von: Michael Meyns

Kommentare

Experten diskutieren bei Markus Lanz (ZDF) über die Energiekrise
Markus Lanz Talkshow © Screenshot Markus Lanz (ZDF)

Bei Markus Lanz wurde diesmal über die hohen Energiepreise diskutiert. Berlins regierende Bürgermeistern versprach Hilfen für Alle und Jeden

Hamburg - Könnte es in Berlin zu einem Blackout kommen? Vor ein paar Monaten wäre das eine vollkommen absurde Vorstellung gewesen, inzwischen erscheint es realistisch. Zu diesem Thema äußerte sich bei Markus Lanz im ZDF Franziska Giffey (SPD) Regierende Bürgermeisterin Berlins, die staatstragend formulierte und das versprach, was alle Regierenden in ihrer Situation tun: Hilfen für Alle und Jeden versprechen.

Markus Lanz: Kolumnist macht sich lustig über Regierung

Ist die Hauptstadt wirklich so chaotisch und planlos, wie das Klischee behauptet? Der Kolumnist Hajo Schumacher, schien bei Markus Lanz im ZDF eingeladen gewesen zu sein, um sich konsequent über jede Entscheidung der Regierungspartei und der Bürgermeisterin lustig zu machen, auch wenn er dabei auf banalste Klischees zurückgreifen musste.

Ganz im Sinne einer möglichst emotionalen Diskussion agierte der Psychologe Stephan Grünewald, der die Stimmung der Bevölkerung zu analysieren. Im Sommer habe sich die Bevölkerung in Sicherheit gewähnt, doch das hat sich inzwischen geändert: „Der eine hofft, dass sich der Sommer verlängert, der andere weiß sich nicht mehr zu helfen“ und fürchtet den Winter.

Markus Lanz: Expertin bemängelt mangelde Mobilisierung von Reserven

Konkreter wurde bei Markus Lanz im ZDF allein die Bauingenieurin und Professorin für Gebäudetechnologie Lamia Messari-Becker, die über den Energieverbrauch Deutschlands, die Bedeutung von Strom für Wirtschaft und Gesellschaft, sowie über das Szenario eines Blackouts sprach. „Wir hätten in diesem Winter alle Reserven mobilisieren sollen und zwar ohne Ideologie“, sagte Messari-Becker und sprach die Widersprüche der deutschen Energiepolitik an: Kohle wird verdammt, aber importiert, ebenso Atomstrom. CO₂ Speicher waren lange Zeit verpönt und sind auf einmal in aller Munde. Entlastungspakete sind zwar geschnürt, werden aber oft erst im nächsten Jahr greifen. Doch werden bis dahin alle Bäcker, um die sich die Politik in diesen Tagen ja besonders viele Sorgen macht, überleben?

Markus Lanz: Giffey spricht sich für Energiepreisdeckel aus

Franziska Giffey sprach sich bei Markus Lanz im ZDF für einen Energiepreisdeckel aus und versprach für Einzelhändler in Berlin ein zusätzliches Paket von 1,5 Milliarden Euro. Ob das allen hilft und alle rettet konnte Giffey bei Markus Lanz im ZDF natürlich nicht versprechen, auch wenn Lanz in seiner typischen, insistierenden Art eine positive Antwort auf eine Frage verlangte, auf die kein vernünftiger Politiker positiv antworten kann. Doch als Giffey betonte, dass Berlin in Hinsicht Rettungspakete (ausnahmsweise) Vorreiter unter den Ländern ist, durfte sie sich von Lanz vorhalten lassen, dass sie Neuwahlen im Blick hat und schon zum dritten Mal das Berliner Rettungspaket erwähnte.

Markus Lanz: Steht Blackout bevor?

Erstaunlich patzig wirkte Lanz zum Ende der Sendewoche, fuhr seinen Gästen noch mehr über den Mund als unter normalen Umständen, reagierte unwirsch und ungeduldig.Vielleicht fällt ja mal bei Lanz der Strom aus, das Thema Blackout schien Markus Lanz in seiner Sendung im ZDF jedenfalls ausgesprochen zu faszinieren. Wie überdrehte Panikmache mutete das fortgesetzte Gerede von einem potentiellen Blackout an, das angeblich fast unmittelbar vor der Tür stehende Zusammenbruch der Stromnetze. Da waren sich Franziska Giffey und Hajo Schumacher ausnahmsweise einig: Die Situation ist wesentlich weniger dramatisch als sie Lanz und andere an die Wand malte.

Markus Lanz: Heizlüfter sollten nicht alle gleichzeitig eingeschaltet werden

Dass ausgerechnet Heißlüfter auf einmal ein großes Thema sind dürfte in ein paar Jahren eine Fußnote in historischen Berichten werden, wenn über die absurden Auswüchse der Krise geschrieben wird, die wir gerade durchleben. Dass nicht alle Menschen gleichzeitig ihren frisch gekauften Heizlüfter anstellen sollten, falls im Winter der kaum wahrscheinliche Fall eintritt, dass das Gas ausbleibt, immerhin darüber waren sich alle Gäste bei Markus Lanz im ZDF einig. Nicht unbedingt die substanziellste Erkenntnis einer Talkshow, aber manchmal müssen eben kleine Brötchen reichen. (Michael Meyns)

Auch interessant

Kommentare