1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentare

Kritik an Partyvideo: Lasst Sanna Marin tanzen!

Erstellt:

Von: Pitt von Bebenburg

Kommentare

Sanna Marin erklärt sich vor der Presse.
Sanna Marin erklärt sich vor der Presse. © RONI REKOMAA/AFP

Die Aufregung über die Tanzeinlagen der finnischen Ministerpräsidentin ist bigott und trifft nicht zufällig eine Frau. Der Kommentar.

Wollen wir funktionale Apparatschiks oder Menschen mit Emotionen in den Regierungen? Eine Welt, in der Politikerinnen und Politiker keine Freude empfinden und ausdrücken dürfen, wäre noch viel trostloser.

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin hat bei einer Party sichtlich Spaß gehabt. Das finden manche Konkurrentinnen und Konkurrenten schlimm. Sie legen nahe, dass die Regierungschefin nicht mehr klar im Kopf gewesen sei und im schlimmsten Fall eines russischen Angriffs nicht hätte entscheiden können.

Aufregung über Sanna Marins Tanzeinlage trifft nicht zufällig eine Frau

Dafür gibt es keine Belege. Aber selbst wenn: Eine Person im höchsten Regierungsamt kann ausfallen, auch wegen eines Unfalls oder einer Krankheit. Natürlich müssen Entscheidungsabläufe dafür geregelt sein.

Die Aufregung über Marins Tanzeinlagen ist aber bigott und trifft nicht zufällig eine Frau. Viele Spitzenpolitiker:innen tanzen öffentlich, um locker zu erscheinen, und wirken unbeholfen – ganz anders als Marin. Die Debatte sagt weniger über sie aus als über eine Gesellschaft, die auf Lebensfreude mit Neid und Missgunst reagiert. (Pitt von Bebenburg)

Auch interessant

Kommentare