Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Moment sind Läden aufgrund der Corona-Maßnahmen geschlossen. Doch wie sieht der Plan für mögliche Lockerungen aus?
+
Im Moment sind Läden aufgrund der Corona-Maßnahmen geschlossen. Doch wie sieht der Plan für mögliche Lockerungen aus?

Kommentar

Klare Kriterien

  • Andreas Schwarzkopf
    vonAndreas Schwarzkopf
    schließen

Politikerinnen und Politiker sollten den Ruf nach einem Stufenplan für mögliche Lockerungen der Corona-Einschränkungen umsetzen, damit möglichst schnell Klarheit für alle besteht. Ein Kommentar.

Statt bei sinkenden Infektionszahlen auf Zeit zu spielen, sollten Politikerinnen und Politiker an einem Szenario für Lockerungen der Einschränkungen arbeiten. Dann müssten nicht ständig wie jetzt die Verbände von Lehrerinnen und Lehrer Vorschläge formulieren, die zwar sinnvoll sind, aber schief klingen, weil sie die Interessen einzelner Berufsgruppen hervorheben.

Denn natürlich sollten Pädagoginnen und Pädagogen möglichst früh geimpft werden, damit möglichst schnell möglichst alle Kinder und Jugendliche wieder in Schulen und Kitas gehen können. Das hilft dem Nachwuchs, den Eltern und der Wirtschaft. Das setzt allerdings voraus, dass genügend Impfdosen vorhanden sind, die so verteilt werden können, dass eben auch Pädagoginnen und Pädagogen das Vakzin bekommen können. Darüber hinaus sollten die zuständigen Stellen auch die Öffnung der Schulen vorbereiten. Zudem muss dies mit Lockerungen mit anderen Bereichen abgestimmt werden.

All das könnte ein Stufenplan leisten, der allseits gefordert wird. Vermitteln Politikerinnen und Politiker dann noch die dazugehörigen Kriterien verständlich und nachvollziehbar, würde das helfen, die Kakophonie von Vorschlägen, Öffnungskriterien und Kompetenzgerangel zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare