1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentare

Glaubwürdig werden

Erstellt:

Von: Birgit Holzer

Kommentare

Frankreichs Präsident Macron
Hält Macron sein Versprechen? © Ludovic Marin/dpa

Präsident Macron muss sein schon lange gegebenes Versprechen einlösen und seine neue Partei lokal verorten. Der Kommentar.

Emmanuel Macrons jüngste Erfolge waren relativ. Bei der Präsidentschaftswahl im April erzielte seine Hauptkonkurrentin Marine Le Pen ein historisch starkes Ergebnis, bei der Parlamentswahl verlor Macrons Bewegung die absolute Mehrheit in der Nationalversammlung. Er musste für den Mangel an Debatte und Substanz in seiner Partei bezahlen. Parteien dienen in Frankreich mehr und mehr dem Personenkult, statt Antworten auf gesellschaftliche Fragen zu geben. Macron trieb dieses System auf die Spitze.

Wenn er seine Bewegung nun neu aufstellt, braucht es mehr als nur einen frischen Anstrich, um aus ihr eine vollwertige Partei zu machen, die sich von ihrem Gründer emanzipiert. Es gilt, das bereits vor Jahren gegebene Versprechen, sie lokal zu verankern, endlich einzuhalten. Eine klare Linie muss gefunden werden, über die kontrovers diskutiert werden darf. Auch Frankreich droht nach rechts abzudriften. Dies wäre eine Katastrophe für das Land und für Europa. Parteien wie „Renaissance“ haben eine große Verantwortung, glaubwürdig zu sein – oder es endlich zu werden.

Auch interessant

Kommentare