Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Man kann in der Bundesrepublik als weißer deutscher Mann oder weiße deutsche Frau alt werden, ohne auch nur ein einziges Mal von der Polizei kontrolliert zu werden. Das ist für andere unvorstellbar.
+
Man kann in der Bundesrepublik als weißer deutscher Mann oder weiße deutsche Frau alt werden, ohne auch nur ein einziges Mal von der Polizei kontrolliert zu werden. Das ist für andere unvorstellbar.

Kommentar

Gespaltenes Land

  • Pitt von Bebenburg
    VonPitt von Bebenburg
    schließen

Der strukturelle und institutionelle Rassismus teilt dieses Land in zwei Teile. Polizeibeauftragte können dazu beitragen, die Kluft zu verringern – wenn das Amt mit den richtigen Personen besetzt wird. Der Kommentar.

Man kann in der Bundesrepublik als weißer deutscher Mann oder weiße deutsche Frau alt werden, ohne auch nur ein einziges Mal von der Polizei kontrolliert zu werden. Das ist für andere unvorstellbar, die schon von früh auf lernen, dass immer sie ihren Ausweis vorzeigen müssen, wenn die Polizei kommt.

Der strukturelle und institutionelle Rassismus teilt dieses Land in zwei Teile. Das macht schon die Verständigung so schwierig. Auf der einen Seite stehen Polizistinnen und Polizisten, die sich oft im guten Glauben gegen den Vorwurf verwahren, sie handelten rassistisch. Auf der anderen Seite der zu Migrantinnen und Migranten erklärte Teil der Bevölkerung, der eine ständige Diskriminierung wahrnimmt.

Wenn die neuen Ämter von Polizeibeauftragten einen Sinn haben sollen, müssen sie dazu beitragen, diese Spaltung deutlich zu verringern. Dort sollten Personen eingesetzt werden, die in der Lage sind, die Opferperspektive einzunehmen und sie mit der Amtsperspektive zu vermitteln. Das wäre ein Anfang, um strukturellen Rassismus zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare