1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentare

Effektiver als gedacht

Erstellt:

Von: Joachim Wille

Kommentare

Verkehrsminister Wissing wird sein Nein zum Tempolimit auf deutschen Autobahnen überdenken müssen, weil eine Studie zeigt, dass damit der Klimaschutz sehr wohl erhöht wird

Seit Jahrzehnten wird verbissen über ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen diskutiert. Es bringt weniger Verkehrstote, weniger Schadstoffe und mehr Klimaschutz – so die Befürworter:innen. Es zerstört die deutsche Autoindustrie, die das Freie-Fahrt-Image braucht, um ihre Pkw verkaufen zu können – so die Gegnerinnen und Gegner.

Für ein Tempolimit gibt es ein neues Argument: Die CO2-Einsparung durch ein Tempolimit wäre deutlich höher als bisher angenommen. Laut Umweltbundesamt würden bei Tempo 120 pro Jahr 6,7 Millionen CO2 vermieden, nicht nur 2,6. Damit ist endlich eine aktuelle Datenbasis für die Debatte geschaffen. Einzusparen wäre mehr als ein Fünftel der von Pkw und Nutzfahrzeugen auf Autobahnen verursachten CO2-Fracht. Das ist ein Wort.

Verkehrsminister Volker Wissing, der sich gegen ein Tempolimit sperrt, wird umdenken müssen. Nun kann er einerseits die verheerende CO2-Bilanz des Verkehrssektors verbessern und andererseits die deutsche Autoindustrie zukunftsfähiger machen. Zwei-Tonnen-Elektro-Boliden mit 250 Spitze braucht die Welt nicht.

Auch interessant

Kommentare