Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chinas Exporte

Mahnung an den Westen

  • Marina Kormbaki
    vonMarina Kormbaki
    schließen

Chinas Wirtschaft wächst selbst im Unheilsjahr 2020. Dem Westen sollte das eine Mahnung sein. Ein Kommentar.

Seit Ausbruch der Pandemie werfen Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft in Europa und den USA bange Blicke auf die Infektionszahlen in China: Die Menschen im Land sind unverzichtbare Kund:innen. Doch wichtig sind auch die wirtschaftlichen Daten. Jetzt tritt ein, was viele im Westen befürchtet haben: China findet schneller als der Rest der Welt heraus aus dem Corona-Tal. So baut es seine ökonomische und politische Macht aus. Die Exportzahlen für den November muten märchenhaft an. Selbst im Unheilsjahr 2020 wird Chinas Wirtschaft wachsen. Der Rest der Welt verlangt nach Waren wie Schutzausrüstung und Elektrogeräten.

Ausgerechnet zu einer Zeit, da in Europa und den USA die Entflechtung der heimischen von der chinesischen Wirtschaft zur handelspolitischen Maxime erklärt wird, stärkt China seine Rolle als Produzent und Lieferant. Jeder Deal birgt das Risiko neuer Abhängigkeiten. Schließlich beschränkt sich das Kapitalismusverständnis der Kommunistischen Partei nicht allein auf den Austausch von Waren gegen Geld. Es zielt auf eine Anpassung internationaler Beziehungen an chinesische Interessen. Dem Westen sollte Chinas Aufschwung eine Mahnung sein. Auch er muss seine epidemiologische und ökonomische Kurve rasch in Ordnung bringen – beide hängen eng miteinander zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare